1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Bezirksliga: Kapitän Malik Demba verlässt SSV Berghausen

Fußball : SSV Berghausen verliert wichtige Spieler

In Kapitän Malik Demba verlässt ein Führungsspieler den Fußball-Bezirksligisten SSV Berghausen. Auch Stürmer Timo Kruse und Keeper Frederik Hennes gehen. Neu dabei sind Keeper Daniel Nellen, Hicham Bajut, Timo Brettschneider und Nils Dames.

Die Enttäuschung sitzt tief. Vor wenigen Tagen hat der Sportliche Leiter Klaus Rubröder erfahren, dass sein Kapitän Malik Demba mit sofortiger Wirkung vom Fußball-Bezirksligisten SSV Berghausen zum DV Solingen wechselt. „Sowohl menschlich als auch sportlich tut uns der Abgang von Malik sehr weh“, sagt Rubröder. „In den vergangenen Jahren war er eine große Stütze unserer Mannschaft, aber jetzt sucht er eine neue Herausforderung.“

Auch in der Vorsaison zählte der 27-Jährige zu den unumstrittenen Führungsspielern, gab aus dem Mittelfeld heraus den Takt vor. Mit fünf Toren und fünf Vorlagen gehörte er zu den auffälligsten Akteuren. Gerade in den engen Duellen beim HSV Langenfeld (3:3) und gegen Sparta Bilk (2:2) ging er voran. „Als Spielführer hat Malik unser Team zusammengehalten. Er ist ein überragender Typ, der hoffentlich irgendwann nach Berghausen zurückkehren wird. Bis dahin wird es sehr schwierig, ihn durch andere Spieler zu ersetzen“, stellt der Sportliche Leiter fest.

Weil er durch die Aufnahme eines berufsbegleitenden Studiums zeitlich stark eingeschränkt ist, wechselt zudem Keeper Frederik Hennes zu seinem Heimatverein Rhenania Hochdahl. In der Vorsaison konnte sich Hennes gegen Stammkeeper Oliver Wazakowski nicht behaupten und kam lediglich zu einem Einsatz. Dann zieht es den schnellen Stürmer Timo Kruse zum SC Leichlingen. Rubröder: „Leider hat auch Timo momentan nur wenig Zeit, denn er kann nur freitags trainieren. Er ist ein talentierter Junge, wir bleiben in Kontakt.“ In den letzten vier Jahren erzielte Kruse 24 Treffer.

Verpflichtet hat der SSV den 30-jährigen Keeper Daniel Nellen vom Lokalrivalen TuSpo Richrath. „Unser Trainer Patrick Michaelis wird entscheiden, wer die Nummer eins wird“, sagt Rubröder. Als Talent kommt Hicham Bajut (20) vom MSV Hilden. Obwohl er in der Außenverteidigung eingesetzt wurde, kam er in der Vorsaison für den A-Kreisligisten auf neun Treffer und zwei Vorlagen. Zudem kommt der gestandene Innenverteidiger Timo Brettschneider vom Landesligisten VfB Solingen.

In der Vergangenheit wechselten immer wieder Berghausener zum Liga-Konkurrenten HSV Langenfeld – wie Sebastian Neß, Georgios Ilios oder Steffen Große Enking. Diesmal geht es in die andere Richtung: Mittelfeldmann Nils Dames zieht es von Langenfeld zum SSV. „Nils wohnt sogar in der Nähe unseres Sportplatzes. Er weiß ganz genau, dass wir ein attraktiver Verein sind. Wir erhoffen uns von Nils, dass er unserer Elf Stabilität gibt und Führungsaufgaben übernimmt“, betont Rubröder.

Aufgrund der Hygienevorschriften angesichts der Coronavirus-Pandemie hat der SSV bislang nicht im Kollektiv trainiert. Darüber hinaus war der Kunstrasenplatz im Mai zwischenzeitlich nicht bespielbar, weil das Granulat durch Sand ersetzt wurde. Am 7. Juli werden die Berghausener voll in die Vorbereitung einsteigen. „Durch die Corona-Zeit müssen auch wir als Verein kleine Brötchen backen. Wir können noch nicht mit weiteren Zugängen rechnen, aber trotzdem ist eine bessere Platzierung als der achte Rang aus der Vorsaison unser Anspruch“, sagt Rubröder. Durch Tests gegen die Landesligisten SC Reusrath (17. Juli), FC Remscheid (29. Juli) und beim 1. FC Wermelskirchen (23. August) will sich der SSV an ein höheres Level herantasten.