Fußball: Berghausen will Kontakt zur Spitze

Fußball : Berghausen will Kontakt zur Spitze

Der Fußball-Bezirksligist ist auf Solingen Wald gut vorbereitet.

Auch nach dem Ablauf der Wechselfrist konnte der SSV Berghausen jetzt noch den Kader seiner Bezirksliga-Truppe verstärken, denn der Klub holte Simon Lülsdorf aus dem eigenen Kreisliga-Team fest in die erste Mannschaft. Das 21-jährige Talent ist in der Verteidigung zu Hause und überzeugte bisher in der Reserve. Jetzt soll Lülsdorf in der Bezirksliga der Abwehr um Robin Bastian und Robin Witt zusätzliche Stabilität geben.

Tatsächlich hatte SSV-Coach Siegfried Lehnert in den vergangenen Wochen keinen signifikanten Grund zur Sorge, denn seine Mannschaft lieferte gute Arbeit ab. Nach dem 6:1-Erfolg über das Schlusslicht TV Kalkum-Wittlaer gewann der SSV am vergangenen Wochenende beim TSV Bayer Dormagen hochverdient mit 3:1. Unmittelbar nach der Partie stellte Lehnert die Forderung auf: "Wir wollen uns jetzt oben festsetzen."

Mit 16 Zählern belegt Berghausen momentan Rang vier - und ist punktgleich mit dem Zweiten SC Schwarz-Weiß Düsseldorf, dem Dritten SC Reusrath und dem Fünften SG Unterrath. Der Spitzenreiter SV DITIB Solingen verfügt über fünf weitere Zähler. Der SSV will den Kontakt nach ganz oben am liebsten wieder herstellen.

Dafür wäre am Sonntag (15.15 Uhr, Baumberger Straße) gegen Solingen-Wald 03 (13. Platz, acht Punkte) ein Erfolg wertvoll. "Die Solinger spielen unter ihren Erwartungen und ich halte sie für stärker, als ihre aktuelle Position aussagt", sagt Siegfried Lehnert. "Wir sind auf ihren starken Mittelstürmer Blerton Balaj vorbereitet. Wir wollen, dass Balaj keine Chance hat und unsere gute Heimbilanz ausbauen." Mittelfeldstratege Malik Demba fehlt den Berghausenern allerdings nach seiner fünften gelben Karte.

(fas)
Mehr von RP ONLINE