1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Fußball: Berghausen will jetzt auswärts punkten

Fußball : Berghausen will jetzt auswärts punkten

Der Heimnimbus der SSV-Fußballer ging in den letzten beiden Bezirksliga-Begegnungen verloren. Das war auch dem personellen Notstand geschuldet. Jetzt aber stehen zwei Neue in der Mannschaft.

Die Sportanlage an der Baumberger Straße ist für den Fußball-Bezirksligisten SSV Berghausen mehr als eine Spielstätte, sondern das Stabilität bietende sportliche Zuhause. Auf der familiär angelegten Anlage hat die Mannschaft von Trainer Siegfried Lehnert ihre ersten vier Heimbegegnungen der Saison nicht verloren, ehe nun ein Bruch eintrat. Nach dem 1:5-Debakel gegen den TSV Eller zog der SSV am vergangenen Samstag auch gegen den VfB Solingen klar mit 1:3 den Kürzeren.

Lehnert ist über die zweite Heimpleite natürlich sehr frustriert. "Leider haben wir die Chance, mit einem weiteren Sieg viel Druck auf die Mannschaften aus dem oberen Tabellenbereich ausüben, nicht nutzen können. Es gab bei dem Spiel ja einige ungünstige Begleitumstände. Deshalb müssen wir die Situation so nehmen, wie sie ist", sagt er.

Der SSV-Coach spielt auf den personellen Notstand an, weil Robin Scholer, Christian Lehnert (beide im Urlaub), Robin Bastian (Beruf), Timo Kruse und André Ogon (beide mit Knieproblemen) fehlten. Gerade der längere Ausfall des Torjägers Ogon, der bisher in neun Saisonspielen neun Treffer erzielte und vier Vorlagen gab, war äußerst schmerzhaft. Dass Markus Böwing und Jonas Hofmeier nach ihren langen Verletzungen sofort wieder in die Startformation zurückkehren mussten, war freilich sehr unglücklich.

  • Lokalsport : Ein Festtag: SSV Berghausen holt Kreispokal
  • Lokalsport : Berghausen verkraftet seine Ausfälle nicht
  • Lokalsport : SSV gehen die Spieler aus

Die Berghausener belegen momentan mit 23 Punkten Rang sechs, und Spitzenreiter SV DITIB Solingen (31 Zähler) befindet sich außer Sichtweite. Immerhin könnten mindestens der Fünfte SC Schwarz-Weiß 06 Düsseldorf (24) und der Vierte SG Unterrath (26) mit einem Erfolg schnell wieder eingeholt werden. Am Sonntag (14.30 Uhr) will der SSV seine Chance bei Schwarz-Weiß nutzen. "Die Düsseldorfer sind auf jeden Fall ein sehr unangenehmer Gegner", stellt der Coach fest. "Sie wollen in dieser Saison ihre großen Ambitionen verwirklichen."

Robin Scholer und Christian Lehnert sind nach ihren Urlauben wieder einsetzbar und auch Robin Bastian sollte auflaufen können. Überdies sind ab sofort die Mittelfeldspieler Enes Aydin (19) und Soufiane Azhil (18), die vor der Saison aus dem A-Jugend-Team der SF Baumberg (Niederrheinliga) nach Berghausen wechselten, spielberechtigt. "Enes sehe ich auf dem linken Flügel und Soufiane als Sechser. Die Trainingswoche wird entscheiden, ob sie im Kader stehen werden. Im Training machen sie aber einen sehr guten Eindruck, weil sie sich unbedingt anbieten wollen", lobt Lehnert. Ob die Angreifer Kruse und Ogon wieder mitwirken können, wird sich erst kurz vor dem Spiel herausstellen.

(fas)