1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Fußball: Berghausen im Derby klar überlegen

Fußball : Berghausen im Derby klar überlegen

Der SSV gewinnt in der Fußball-Bezirksliga fast ohne Schwierigkeiten gegen den Nachbarn FC Monheim II – 4:1.

Das Derby in der Fußball-Bezirksliga zwischen dem SSV Berghausen und dem FC Monheim II (FCM) war eine klare Angelegenheit und das 4:1 (2:0) spiegelte die Kräfteverhältnisse gut wider. Während sich die Berghausener nach dem schwachen Saisonstart weiter stabilisieren, geht für den FCM die Berg- und Talfahrt weiter. "Das war mal wieder so ein Spiel, das wir gar nicht gebrauchen konnten", meinte Trainer Michael Will, "nach dem 0:1 haben wir alles falsch gemacht. Wir haben die Zweikämpfe nicht angenommen und waren viel zu weit vom Gegner weg." Sein Berghausener Kollege Siegfried Lehnert war dagegen zufrieden mit der Vorstellung seiner Elf: "Vor allem die erste Halbzeit war richtig gut. Wir haben so gut wie nichts zugelassen."

Der erste Durchgang war tatsächlich arm an Höhepunkten und die Treffer des SSV stellten die wenigen Ausnahmen dar. Dennis Herhalt bediente Fabian Ipsa zum 1:0 (13.) und Sascha Konstanty fand Herhalt zum 2:0 (41.). Dazu ging ein Heber aus der Distanz von Berghausens Anatoli Golenko knapp neben das Monheimer Tor (15.). Unterhaltsamer wurde die Partie nach der Pause. Einen schönen Spielzug der Hausherren konnte Golenko zunächst nicht verwerten (52.).

Kurz darauf verpassten Golenko und Herhalt bei einer Doppelchance das dritte Tor (56.) für die Hausherren, was Herhalt aber bald nachholte – 3:0 (58.). Weil Onur Aydemir wenig später wie aus dem Nichts den 1:3-Anschluss für Monheim erzielte (60.), kam noch kurz so etwas wie Spannung auf. In zwei Szenen hätte der FCM sogar zum Anschlusstreffer kommen können. Erst zielte Aydemir etwas zu hoch (67.). Kurz darauf wollte es der freie Adam Kumukov (68.) etwas zu schön machen – und seine Direktabnahme ging daneben.

Anschließend hatten die überlegenen Gastgeber wieder alles im Griff. Herhalt (76.) und Golenko (84.) hätten das Ergebnis schon früher wieder nach oben schrauben müssen. Letztlich erzielte dann Marcel Ogon den 4:1-Endstand (85.). Die Berghausener kommen durch den Sieg das nächste Stück an das rettende Ufer heran. "Wir stehen unter dem Strich. Das ist nicht einfach und deswegen sind solche Siege besonders wichtig", erklärte Trainer Lehnert. Mit sieben Punkten aus den vergangenen drei Partien zeigt der Trend beim SSV allerdings ohnehin nach oben.

(rod-)