Lokalsport: Berghausen dreht Rückstand durch gute Moral zum Erfolg

Lokalsport : Berghausen dreht Rückstand durch gute Moral zum Erfolg

Der Fußball-Bezirksligist holte durch den 3:2-Sieg gegen Lohausen drei für den Klassenerhalt wichtige Punkte.

Der um den Klassenerhalt kämpfende Fußball-Bezirksligist SSV Berghausen bewies beim 3:2 (1:2) über den Lohausener SV eine gute Moral, denn er fand zwei Mal nach einem Rückstand in die Partie zurück. Der Lohn: Mit jetzt 24 Zählern kletterte die Mannschaft von Trainer Siegfried Lehnert auf den zwölften Rang. "Das war ein verdienter Sieg, weil wir mehr investiert haben als die Lohausener", meinte Lehnert, "wir waren im läuferischen und im kämpferischen Bereich einen Tick besser."

Die Hausherren ließen zunächst keine zwingenden Aktionen der Gäste zu, ehe die Lohausener nach einem SSV-Ballverlust im Mittelfeld trotzdem das 1:0 (30.) anbrachte. Der SSV erholte sich bereits kurze Zeit später vom Schock, indem Torjäger Pasquale Rizzelli die Vorarbeit von Markus Böwing verwertete - 1:1 (35.). Weil Berghausens Keeper Oliver Wazakowski zu weit vor dem eigenen Kasten stand, konnte Lohausen mit einem Versuch aus rund 40 Metern Entfernung erneut die Führung herstellen - 1:2 (41.).

Im Anschluss an einen lang nach vorne gespielten Ball erzielte Rizzelli in der zweiten Hälfte den 1:1-Ausgleich (53.) für den SSV, bevor er in der Schlussphase nach der Vorarbeit von Christian Lehnert auch den 3:2-Siegtreffer markierte (85.). "Rizzelli war eindeutig der Mann des Tages", lobte sein Coach. Am Mittwoch (19 Uhr) könnten die Berghausener mit einem Erfolg beim punktgleichen Tabellennachbarn FC Maroc Düsseldorf (14.) den nächsten Schritt in Richtung Klassenerhalt unternehmen.

(fas)
Mehr von RP ONLINE