Lokalsport: Beispiel Baumberg: Winter sorgt für Termin-Chaos

Lokalsport: Beispiel Baumberg: Winter sorgt für Termin-Chaos

Salah El Halimi ist Fußballer aus Leidenschaft und weniger ein Anhänger des Wintersports. Deshalb kann der Trainer des Oberligisten SF Baumberg (SFB) kaum was damit anfangen, wenn derzeit immer mal wieder der Schnee für Unbespielbarkeit von Plätzen sorgt. Sollte der Trend der beiden vergangenen Wochenenden anhalten, droht sogar die komplette Vorbereitung ab Januar ein Fall für den Reißwolf zu werden. Am 3. Dezember fand das Heimspiel gegen die SpVg. Schonnebeck nicht statt und an diesem Sonntag fiel das Spiel gegen den VfB Homberg aus. Am kommenden Samstag soll nun bei der TuRU Düsseldorf der Jahres-Abschluss über die Bühne gehen - falls es das Wetter zulässt. "Wenn das auch ausfällt, wäre das der Super-Gau", betont El Halimi. Einen Teil seiner Vorhaben für die Zeit nach der Pause über Weihnachten und Neujahr musste er schon ins Altpapier geben. Es droht eine echte Termin-Knappheit.

Die Meisterschaft sollte ursprünglich am 18. Februar 2018 beim SC Düsseldorf-West weitergehen. Daraus wird jedoch nichts, denn die Nachholspiele werden sicher für einen früheren Termin angesetzt. Das wiederum bringt die erste Kollision, weil das Wochenende davor im Rheinland dem Karneval gehört. El Halimi: "Das kannst du als Trainer praktisch nicht kontrollieren." Höchstwahrscheinlich gibt es dennoch einen Nachholtermin am Karnevalssamstag. Der zweite dürfte noch eher kommen - am 4. Februar. Sollte außerdem die Partie bei der TuRU ausfallen, wären alle schon am 28. Januar im Einsatz.

Im Extremfall blieben von sechs Wochen Vorbereitung nur drei. Folge: Der eine oder andere Test muss ausfallen. Gleichzeitig fehlt viel Zeit, um alle Spieler auf das optimale Niveau zu bringen oder taktische Varianten zu überlegen. "Du kannst nicht viel probieren", sagt der SFB_Coach, "du musst nehmen, was du schon hast."

  • Lokalsport : Baumberg steuert den Spitzenplatz an

Am vergangenen Wochenende waren die Sportfreunde in der Not erfinderisch. Im Sportpark Landwehr gab es einen Mix aus Cageball und Fitness-Training im "Functional Court". El Halimi: "Die Jungs wussten hinterher, was sie getan haben. Alle waren froh, sich danach auf die Couch legen zu können." Dass es den meisten Kollegen ähnlich geht, ist für den Fußballer aus Leidenschaft ein eher schwacher Trost, aber von Jammern hält er wenig: "Ich denke, dass wir alle in der Vorbereitung das Beste aus dieser Situation machen müssen."

(mid)