1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Baumberger bringen Punkt aus Bocholt mit

Fußball : Baumberger bringen Punkt aus Bocholt mit

Nach dem insgesamt gerechten 2:2-Unentschieden im Spitzenspiel hat der Oberligist schon 13 Mal in Folge nicht verloren.

Die Serie geht weiter und der Fußball-Oberligist SF Baumberg (SFB) ist offensichtlich fest entschlossen, sich selbst wenigstens einzuholen oder sogar zu überholen. Mit dem 2:2 (1:1) im Spitzenspiel beim 1. FC Bocholt blieb das Team von Trainer Francisco bereits zum 13. Mal hintereinander ungeschlagen – und der Rekord (14) aus der vergangenen Saison ist nicht mehr weit entfernt. Hätte Ali Daour in der Nachspielzeit den Ball besser getroffen, wären die Baumberger sogar erneut als Sieger vom Platz gegangen. Daour verfehlte das Ziel allerdings klar. „Schade“, meinte Carrasco, der auf der anderen Seite ehrlich war: „Das Ergebnis geht angesichts der Leistungen beider Mannschaften in Ordnung.“ Baumberg (30 Punkte) bleibt Zweiter hinter dem VfB Homberg (37). Zum Verfolgertrio des Ersten gehören noch die SSVg. Velbert und Bocholt (beide 29), ehe bis zum Fünften TuRU Düsseldorf (24) eine Lücke klafft.

Die Sportfreunde begannen gut und hatten durch Jannik Weber früh die erste gute Gelegenheit (5.). Nach dem Weber-Kopfall (19.) gelang zwar Alexandros Armen (20.) das 1:0 für die Hausherren, doch Baumberg antwortete schnell. Die Flanke von Alon Abelski landete 120 Sekunden später bei Tim Knetsch – 1:1 (22.). Im Duell auf Augenhöhe boten sich beiden Seiten noch vor der Pause die Gelegenheiten zu weiteren Treffern. Bei den Gästen gingen Weber (25.) und Robin Hömig (44.) leer aus, während bei Bocholt Christian Burny (26.) und Armen (34.) zu vielversprechenden Szenen kamen.

  • Künstlerisch begabt: Robin Hömig zeigte auch
    Fußball : Glanzlose Baumberger sind jetzt Zweiter
  • Einverstanden: Trainer Francisco Carrasco konnte mit
    Fußball : Sechserpack: Baumberg liefert Spektakel
  • Sprechzeit: Das Schiedsrichter-Gespann hatte auch mit
    Fußball : Baumberger gewinnen mit Leidenschaft

Die erste Viertelstunde des zweiten Durchgangs gehörte ganz klar Baumbergs Robin Hömig. Der offensive Mittelfeldspieler war zwar angeschlagen, zwang jedoch nach der Vorarbeit von Abelski zunächst den Bocholter Keeper Maurice Schumacher zu einer Glanzparade (50.). Wenig später gab es nach einer regelwidrige Attacke gegen Hömig im Strafraum einen Elfmeter, bei dem sich der Gefoulte den Ball selbst zurechtlegte und mit seinem 13. Saisontreffer zum 2:1 (61.) für die Gäste verwandelte.

Nach dem gut herausgespielten 2:2-Ausgleich des 1. FC (70./erneut Armen) ging es in eine abwechslungsreiche Schlussphase, in der sich die Waage wieder auf beide Seiten hätte neigen können. Ab der 85. Minute war Baumberg dann wegen der Gelb-Roten Karte gegen Bocholts Philipp Meißner in Überzahl, konnte allerdings auf dem Naturrasen auf der Zielgeraden nicht mehr viel zusetzen – bis auf jene Szene von Ali Daour, der den Ball nicht richtig traf.

Ab sofort laufen bei den Sportfreunde die Vorbereitungen für ihr Spiel des Jahres auf Hochtouren, für das sie in die Nachbarschaft ausweichen müssen. Am Donnerstag (18.30) trifft der Oberligist auf der Bezirks-Sportanlage an der Koblenzer Straße in Garath auf den Bundesligisten Fortuna Düsseldorf. Carrasco ist sich sicher: „Das wird ein tolles Erlebnis. Nicht viele Fußballer werden von sich sagen können, dass sie gegen einen Bundesligisten gespielt haben.“ An ihrer eigenen irren Serie werden die Baumberger dann vermutlich erst am nächsten Sonntag (14.30 Uhr, Sandstraße) in der Meisterschaft gegen den Viertletzten VfB Speldorf weiterarbeiten können.

SF Baumberg: Altin, Nadidai, Fedler, Zimmermann, Gülcan (68. Bhaskar), Pusic, Abelski, Knetsch, Klotz (71. Daour), Hömig, Weber (89. Ucar).