1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Fußball: Baumberg kämpft sich zum ersten Sieg

Fußball : Baumberg kämpft sich zum ersten Sieg

Der Fußball-Oberligist schlägt Ratingen 04/19 mit 3:2 und hatte dabei Glück mit den Schiedsrichter-Entscheidungen.

Die Sportfreunde Baumberg melden sich in der Fußball-Oberliga zurück: Nach dem Fehlstart gewann das Team von Trainer Francisco Carrasco mit 3:2 (2:1) gegen das ebenfalls kriselnde Ratingen 04/19 – und das in einem vogelwilden Spiel. Durch den Erfolg rücken die Sportfreunde in der Tabelle mit nun sechs Punkten wieder auf Rang elf vor.

Die Anfangsphase vor rund 200 Zuschauern in Ratingen gehörte ganz klar den Gästen. Baumberg machte mehr Druck und wurde dafür früh belohnt. Der bis dahin bereits sehr präsente Louis Klotz lief der Abwehr der Hausherren zum wiederholten Male davon und schob die Kugel zum 0:1 ins lange Eck (14.). Nach 21 Minuten war der Arbeitstag von Klotz jedoch vorbei. Der Offensiv-Spezialist musste verletzt ausgewechselt werden und die Angriffsbemühungen der Sportfreunde hatten sich damit weitgehend erledigt.

Gut für Baumberg, dass es das 2:0 (31.) auf dem Präsentierteller serviert bekam: Ratingens Torhüter Max Milovanovic ließ einen Rückpass zu weit vom Fuß springen und foulte den heranstürmenden Alon Abelski dann beim Versuch, den Ball zu klären. Schiedsrichter Sven Heinrichs (BW Meer) gab Elfmeter (korrekt) und die Rote Karte für den Torhüter (viel zu hart). Robin Hömig verwandelte den Strafstoß und Baumberg schien die ersten drei Punkte eingefahren zu haben.

  • Lokalsport : Glücklos: Baumberg verliert in Ratingen
  • Lokalsport : Sportfreunde Baumberg festigen Platz eins
  • Lokalsport : Baumberg verliert Spiel und Tabellenspitze

Nach dem 0:2 und in Unterzahl wachte der bis dahin ganz schwache RSV auf und zeigte plötzlich Moral. Denis Ivosevic setzte einen Freistoß zum 1:2-Anschlusstreffer (44.) ins kurze Eck – der Ball war für Keeper Daniel Schwabke durchaus haltbar. Und kurz nach der Pause sah Wiren Bhaskar nach einem unnötigen taktischen Foul im Mittelfeld die Gelb-Rote Karte (51.). Nun hieß es zehn gegen zehn – und Ratingen drückte Baumberg hinten rein.

Die Sportfreunde beschränkten sich viel zu früh auf Ergebnisverwaltung und arbeiteten sich am Schiedsrichter ab, der dafür wild mit Gelben Karten um sich warf. Außerdem wurde Baumberg für mangelnde Konzentration bestraft. Ein abprallender Freistoß von Ivosevic landete bei Alekandar Pranjes, der den Ball ins Tor jagte – 2:2 (72.)

Ratingen spielte nun auf den Siegtreffer und als Linksverteidiger Fynn Eckhardt im Strafraum von hinten von den Beinen geholt worden war, erwarteten alle den Elfmeterpfiff. Schiedsrichter Heinrichs ließ jedoch weiterlaufen und die RSV-Abwehr ließ sich noch ein zweites Mal durch einen langen Ball von Robin Hömig überrumpeln. Kapitän Mark Zeh riss als letzter Mann Dominik Oehlers im Strafraum um. Folge: Rote Karte, Strafstoß, 3:2 für die Sportfreunde durch den überragenden Hömig (80.). Es war der erste Torschuss der Gäste nach dem Wechsel.

„Das war ein sehr emotionales Spiel“, sagte Baumbergs Sportlicher Leister Redouan Yotla, „beide Teams haben gefightet und sind viel gelaufen. Ich bin sicher, dass wir in ein paar Wochen einen ganz anderen Fußball spielen werden.“ Wirklich zufrieden sein konnte Yotla jedoch nicht sein mit seiner Mannschaft, die zwar kämpfte, jedoch zu wenig Druck erzeugte – und von Ratinger Fehlern sowie den Entscheidungen des Schiedsrichters profitierte.

SF Baumberg: Schwabke, Krone, Saha, Fedler, Bhaskar, Pusic, Jöcks, Knetsch (78. Guirino), Abelski (73. Oehlers), Hömig, Klotz (21. Bojkovski).