Lokalsport: Baumberg hat wenig Zeit und viel Arbeit

Lokalsport : Baumberg hat wenig Zeit und viel Arbeit

Der Fußball-Oberligist baut seine Vorbereitung um den Karneval herum. Morgen gibt es den Test gegen Sterkrade-Nord-

Salah El Halimi gehört eher nicht zu denjenigen, die sich losgelöst dem närrischen Treiben hingeben. Das überlässt der Trainer des Fußball-Oberligisten SF Baumberg (SFB) lieber seiner Mannschaft, die auch mit einem eigenen Wagen am Baumberger Karnevalszug teilnimmt. Damit sportlicher Anspruch und Tradition des Rheinlandes in der Waage bleiben, versucht Baumberg derzeit einen vernünftigen Mix zu produzieren. Am Mittwochabend stand deshalb ein Test gegen den Landesliga-Tabellenführer DSC 99 Düsseldorf auf dem Programm, den Baumberg mit 1:0 (0:0) gewann. Gestern war zu Altweiber ein freier Tag, ehe sich Team und Coach heute wieder zum Training treffen. Morgen um 14.30 Uhr (Sandstraße) gibt es noch einen Test gegen den Landesliga-Achten Sterkrade-Nord und anschließend zwei weitere freie Tage. Ab Dienstag der kommenden Woche beginnt der letzte Teil der Winter-Vorbereitung für den Wiederbeginn der Meisterschaft am 5. März (15 Uhr) gegen den SC Düsseldorf-West.

Die Partie gegen den DSC 99 zeigte, dass die Sportfreunde aktuell ein Problem bei der Verwertung von Torchancen haben - die sie sich in ausreichender Zahl herausarbeiten konnten. Besonders in der ersten Halbzeit hätten die Gastgeber den einen oder anderen Treffer erzielen müssen, aber Louis Klotz und Miguel Lopez Torres wussten ihre freien Möglichkeiten nicht zu nutzen. Zweimal landete der Ball nach Versuchen von Lopez Torres und Kosi Saka im Tor, doch hier hatte der Unparteiische jeweils eine Abseitsposition gesehen. "In der ersten Halbzeit war das gut", urteilte El Halimi, der damit zwei Dinge meinte. Einmal fand er positiv, dass sein Team defensiv einen sicheren Eindruck machte. Außerdem produzierte die Mannschaft im Grunde oft genug Torgefahr. Den einzigen Treffer des Abends erzielte Milan Dehnen kurz vor dem Abpfiff (90.), als sich alle Beteiligten in der nun zerfahrener wirkenden Partie fast schon mit einem 0:0 abgefunden hatte.

Die Aufgabe morgen gegen Sterkrade-Nord ist der letzte Test vor der Fortsetzung der Oberliga-Saison. Trotzdem sieht Baumbergs Trainer darin keine echte Generalprobe: "Ich weiß ja gar nicht, wer überhaupt zur Verfügung stehen wird." Das hat in erster Linie mit der aktuellen Erkältungs- und Grippewelle zu tun. Die hat auch Baumberg erfasst, sodass immer wieder Spieler aussetzen müssen. "Ich hoffe, dass sich alle so schnell wie möglich erholen", betont El Halimi, dessen Mannschaft am 16. Januar mit der Winter-Vorbereitung begonnen hat. Damals glaubten die Sportfreunde, dass genügend Zeit zur Verfügung steht. Inzwischen läuft allerdings bereits der Countdown und selbst ohne aktiven Karnevals-Einsatz droht keine Langeweile. Baumberg hat genug zu tun.

(RP)