1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Fußball: Baumberg experimentiert in diesen Tagen eine Menge

Fußball : Baumberg experimentiert in diesen Tagen eine Menge

Trainer Salah El Halimi sucht die richtige Offensiv-Taktik. Beim 8:1-Erfolg über den Landesligisten SSVg Heiligenhaus läuft es rund.

Zwei Männer nahm Salah El Halimi besonders unter die Lupe. Erstmals bot der Trainer des Fußball-Oberligisten SF Baumberg (SFB) seine Stürmer Jose-Miguel Lopez Torres und Jannik Weber im Test gegen die SSVg. Heiligenhaus gemeinsam als Doppelspitze auf. "Ein Experiment, keine Option als Stammformation", ordnet der erfahrene Coach ein. Aber eine Alternative, die sich im ersten Härtetest als geeignet erwies.

"Die beiden Jungs haben sehr gut zusammengearbeitet", analysierte El Halimi nach dem deutlichen und standesgemäßen 8:1 (5:0) gegen den Landesligisten. Jeweils ein Treffer ging auf das Konto der beiden Angreifer, beim 5:0 durch Neuzugang Weber (40.) legte Sturmpartner Lopez Torres das Spielgerät mustergültig auf.

"Jedes Spiel ist anders. Daher ist es gut, diese Alternative zu haben und zu trainieren", sagte El Halimi. In manchen Spielen in der Liga, die für die Baumberger am 13. August mit der Partie beim VfB Homberg beginnt, sei es außerdem hilfreich mal zwei Spitzen zu starten, glaubt der Coach, der im selben Atemzug jedoch betont: "Grundsätzlich spielen wir mit einer Spitze."

  • Andreas Franke (Mitte).
    Neuer Trainer für SF Baumberg : Andreas Franke folgt Salah El Halimi
  • Fußball : Salah El Halimi verlässt Baumberg mit einer Niederlage
  • Baumbergs Trainer Salah El Halimi hört
    Fußball-Oberligist SF Baumberg : Trainer Salah El Halimi hört auf in Baumberg

Insgesamt hatte der Trainer nur wenig Grund zu meckern. Nach den Toren von Alonso Daniel Rey (7.), Robin Hömig (10.), Neuzugang Jörn Zimmermann (26.), Lopez Torres (34.) und Weber ging seine Mannschaft mit komfortablem Vorsprung in die Pause. El Halimi wechselte anschließend fünf Mal und stellte wieder auf eine Formation mit einem Stürmer um. Obwohl bei seinem Team nun die Belastung der vorherigen Tage spürbar war, bauten Vato Murjikneli (66.), Hömig (74.) und Ali Can Ilbay (80.) das Ergebnis weiter aus. Der Gegentreffer hatte für den SFB-Coach keine große Bedeutung.

Aktuell trainieren die Sportfreunde sechsmal in der Woche. Am Donnerstag stand unter anderem Crossfit-Training mit dem ehemaligen Profispieler Thomas Hübener auf dem Übungsplan. An der hohen Belastung ändert sich auch in den kommenden Tagen nichts. "Wir haben schließlich noch mehr als die Hälfte der Vorbereitung vor uns", sagt El Halimi, der diese Woche vor allem im Kraft- und Schnelligkeitsbereich trainieren will. Für die Mannschaft gibt es fast keine Pause, ehe im Rahmen eines dreitägigen Trainingslagers an der heimischen Anlage am Samstag (16 Uhr, Sandstraße) der nächste Test ansteht. Mit dem Regionalligisten FC Wegberg Beeck kommt dann ein echter Gradmesser ins MEGA-Stadion.

(mol-)