Fußball: Baumberg bastelt weiter am Klassenerhalt

Fußball : Baumberg bastelt weiter am Klassenerhalt

Der gefährdete Fußball-Oberligist gewann gestern Abend gegen den VfB Speldorf mit 4:0. Das rettende Ufer ist jetzt zum Greifen nah.

Die Serie nimmt langsam verblüffende Ausmaße an. Und der Fußball-Oberligist SF Baumberg (SFB) kommt im Unternehmen Klassenerhalt weiter Stück für Stück voran. Gestern Abend gewann die Mannschaft von Trainer Markus Kurth ihr Heimspiel gegen den Drittletzten VfB Speldorf verdient mit 4:0 (2:0) und blieb damit zum achten Mal hintereinander ungeschlagen. Die lange Zeit dem Feld hinterherhinkenden Sportfreunde liegen zwar weiterhin auf Rang 15, der am Ende der Saison der erste Abstiegsplatz sein wird, haben nun aber den direkten Kontakt zu einem Konkurrenten im Tabellenkeller. Baumberg steht bei 35 Zählern lediglich noch aufgrund des schlechteren Torverhältnisses (minus sieben) hinter dem punktgleichen Aufsteiger VfB Hilden (plus neun). Auch der TuS Bösinghoven (38 Zähler), Ratingen 04/19, RW Essen U 23 (beide 37) und der SV Sonsbeck (36) befinden sich in Reichweite.

Dass die Gastgeber einen insgesamt relativ entspannten Abend verbringen durften, lag nicht zuletzt an der frühen Führung. Bereits in der fünften Minute vollendete Necati Ergül die von Louis Klotz und Erkan Ari vorbereitete Chance zum 1:0, das nur 120 Sekunden darauf wackelte: Keeper Tobias Bergen konnte hier per Fuß mit Mühe das 1:1 verhindern (7.). Etwas später gab Speldorfs Ibrahim Bayraktar einen Distanzschuss (21.) auf Bergens Kasten ab, der fortan kaum noch ernsthaft in Gefahr geriet.

Zu diesem Zeitpunkt hätte Baumberg bereits mit 2:0 vorne liegen müssen, aber Daniel Somuah konnte die gute Szene nicht nutzen (18.). Der bis zu seiner Auswechslung in der zweiten Hälfte starke Ergül, der zum ersten Mal in dieser Saison in der Startelf stand, scheiterte später frei vor VfB-Keeper Martin Hauffe (35.), bereitet jedoch anschließend den zweiten Treffer der Sportfreunde mit vor. Nach dem mit viel Tempo vorgetragenen Vorstoß des ebenfalls glänzenden Verteidigers Marcel Löber auf der linken Seite kam der Ball über Ergül zum Kollegen Somuah — 2:0 (37.).

Daniel Somuah, durch seine große Schnelligkeit immer gefährlich, war auch am entscheidenden Treffer maßgeblich beteiligt. Als Sonsbecks Schlussmann Martin Hauffe den Baumberger im Strafraum zu Fall brachte, entschied der Unparteiische Florian Kötter (Velbert) korrekt auf Elfmeter. Erkan Ari nutzte die Gelegenheit, um sicher auf 3:0 zu erhöhen (59.).

Die Sportfreunde durften es sich jetzt erlauben, in Ruhe die passende Balance zwischen Kontrolle und Angriff zu suchen — was in ein paar Szenen sehr sehenswert gelang. Speldorf, bis zum dritten Gegentor kämpferisch überzeugend, wusste zudem in der letzten halben Stunden wenig entgegenzusetzen. "Wir haben in der zweiten Halbzeit praktisch nichts mehr zugelassen", sagte Baumbergs Co-Trainer Salah El Halimi. Dem vierten SFB-Treffer durch Kapitän Hayreddin Maslar verweigerte Schiedsrichter Kötter zuerst die Anerkennung, weil eine Abseits-Stellung vorgelegen haben soll (71.). Keine Zweifel gab es allerdings drei Minuten vor dem Schlusspfiff, als Louis Klotz das 4:0 nachholte (87.).

Baumberg konnte sich auf einige starke Einzelleistungen stützen, gefiel aber gleichzeitig durch einen geschlossene Mannschafts-Auftritt. Der passende Lohn dafür war die Fortsetzung der Serie, die langsam wirklich verblüffende Ausmaße annimmt. Durch die fünf Siege und drei Unentschieden aus den vergangenen acht Begegnungen sammelte Kurths Mannschaft beachtliche 18 Punkte ein — und damit einen Zähler mehr als aus sämtlichen 19 Spielen der Hinrunde und den ersten beiden Aufgaben der Rückrunde zusammen (17).

SF Baumberg: Bergen, Löber (68. Beckers), Schmitz, Becker, Esslinger, Maslar, Ari, Klotz, Pusic, Somuah (65. Daour), Ergül (76. Schweers).

(RP)
Mehr von RP ONLINE