1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Fußball: Aufsteiger im Aufwind: FCM auf Platz vier angekommen

Fußball : Aufsteiger im Aufwind: FCM auf Platz vier angekommen

Fußball-Landesligist sicherte sich beim 1. FC Wülfrath einen knappen 1:0-Sieg. Trainer Karim El Fahmi bescheinigte seiner Elf gutes spielerisches Niveau. Alexander Karachristos erzielte das Tor des Tages.

Die Fußballer des FC Monheim (FCM) bleiben in der Landesliga weiter in der Erfolgsspur, denn das 1:0 (0:0) beim 1. FC Wülfrath war bereits der vierte Dreier hintereinander für den Aufsteiger. "Das war heute eine sehr intensive Partie, in der wir spielerisch voll überzeugen konnten", urteilte FCM-Coach Karim El Fahmi, "auch wenn wir es am Ende versäumen, unsere Konter ordentlich auszuspielen. Unter dem Strich stehen wieder drei Punkte." EIn Vorteil: El Fahmi konnte gegen Wülfrath personell aus dem Vollen schöpfen.

Die Monheimer begannen stark und beherrschten den bisherigen Tabellenzwölften fast nach Belieben. Folgerichtig bot sich dem FCM auch die erste Torgelegenheit. Nach dem Zuspiel von Kapitän Manuel Windges scheiterte Lekic zunächst am Innenpfosten — und den Abpraller setzte er aus spitzem Winkel ebenfalls ans Aluminium (6.).

Trotz der erkennbaren Überlegenheit gelang es den Monheimern insgesamt nur selten, sich klare Torchancen zu erspielen. Erst in der 30. Minute kam Lekic dem Wülfrather Gehäuse wieder gefährlich nahe, als sein Schuss aus 16 Metern Entfernung knapp über den Kasten ging. Kurz vor dem Wechsel kamen schließlich die Gastgeber besser ins Spiel. Ein Grund: Monheim ließ dem Team von Trainer Joachim Hopp im Zentrum jetzt zu viel Platz.

"Da haben wir uns ein wenig den Schneid abkaufen lassen. Uns war in der Pause klar, dass wir nur Erfolg haben würden, wenn wir an die Leistung der ersten halben Stunde anknüpfen würden", erklärte El Fahmi, dessen Team nach dem Wechsel tatsächlich noch einmal besser in die Partie fand. Die erste gute Gelegenheit im zweiten Durchgang hatten dennoch die Hausherren (55.). FCM-Keeper Martin Schoberth parierte hier souverän.

Nach einer guten Stunde gelang den Monheimern der Treffer des Tages. Philipp Hombach brachte einen Freistoß aus dem Halbfeld scharf auf dem zweiten Pfosten, wo Innenverteidiger Alexander Karachristos per Kopf die Führung besorgte — 1:0 (64.). Auf der anderen Seite brauchte Monheim kurz darauf eine gehörige Portion Glück, als ein Wülfrather Versuch am Pfosten landete (70.). Im Gegenzug scheiterte Lekic nach einer Flanke des eingewechselten Samir Al Khabbachi erneut am Aluminium (71.).

Gegen Ende hätte der FCM, der durch den Erfolg auf Rang vier vorrückte, das Spiel vorzeitig entscheiden müssen. Hombach (87.) und Serkan Özkan (89.) fanden aber bei guten Überzahlsituationen nicht den richtigen Moment fürs Abspiel.

(mroe)