1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Badminton: Auf Kurs: Titelkandidat FCL hatte alles im Griff

Badminton : Auf Kurs: Titelkandidat FCL hatte alles im Griff

Die Aufgabe war für die Gäste eine Nummer zu groß und der Badminton-Regionalligist FC Langenfeld (FCL) beim 7:1 über den 1. BC Beuel II ungefährdet. Nur Maxime Moreels konnte nicht überzeugen, weil er das erste Herren-Einzel mit 17:21, 20:22 verlor. Team-Manager Günther Joppien sah dieses Ergebnis aber angesichts des klaren Erfolges ziemlich gelassen: "Moreels hat wirklich hart gekämpft und der zweite Satz war ausgesprochen knapp. Aber Julian Gupta sollte an diesem Tag einfach besser sein."

Der Letzte aus Bonn (2:12 Punkte) hatte dem Zweiten Langenfeld (12:2) wenig entgegenzusetzen. Allein sechs Partien gingen sogar ohne Satzverlust an die stark auftrumpfenden Gastgeber, die ihre Widersacher meist klar beherrschten – wie Ryan McCarthy (21:16, 21:13 gegen Simon Flümann) oder Fabienne Deprez (21:13, 21:11 gegen Hannah Pohl). Ansonsten nutzte der FCL die Partie vor allen Dingen, um einzelne Disziplinen mal anders zu besetzten (Herren-Doppel, Damen-Doppel). Joppien: "Schließlich müssen wir immer mit Krankheitsfällen oder Verletzungen rechnen und wollen dafür gewappnet sein", sagte Joppien.

Die Experimente sind auch eine Lehre aus der Vergangenheit, denn nicht zuletzt 2010/2011 hatte das Team mit starken Problemen zu kämpfen. In der aktuellen Saison läuft aber bisher fast alles nach Plan und am Ende der Hinrunde stört die Langenfelder nur das 2:6 vom fünften Spieltag beim Tabellenführer TV Refrath II (14:0 Punkte).

Warten auf den Februar

Ganz klar: In der Rückrunde will der FCL jetzt aber als Verfolger alles tun, um den Aufstieg zur 2.Bundesliga zu verwirklichen. Die nächste Aufgabe wartet nun am 17. Dezember (18 Uhr) bei der Bottroper BG (Sechster/3:11), doch die Entscheidung im Kampf um den Titel wird erst zwei Monate später fallen. Am 12. Februar 2012 (11 Uhr) gibts das zweite Duell mit Refrath II.

(nico)