1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Auf Baumbergs Zweite wartet noch eine Menge Arbeit

Fußball : Auf Baumbergs Zweite wartet noch eine Menge Arbeit

Die Situation ist nicht einfach. Spielertrainer Sven Steinfort, Marcel Bergkemper und Stefan Laschewski sind derzeit verletzt, sodass der Bezirksligist SF Baumberg II (SFB) gerade auf drei wichtige und sehr erfahrene Spieler verzichten muss.

Nach durchwachsenen Leistungen erreichte das Team beim Turnier des A-Kreisligisten TuSpo Richrath jetzt trotzdem einen angesichts der Umstände ordentlichen Platz drei. „Wir waren der klare Favorit. Entsprechend motiviert und aggressiv sind die Gegner gegen uns aufgetreten“, fand Steinfort fest, der die Mannschaft von der Seite aus anfeuerte.

Nach dem 3:0 zum Auftakt über den A-Kreisligisten Post SV Solingen setzten sich die Sportfreunde gegen den B-Kreisligisten SSVg. 06 Haan mit 3:2 (0:2) durch. Auf die beiden frühen Gegentreffer (10./17.) antwortete Elias Dittmann mit dem 1:2 (44.). Durch die Tore von Leonard Jurisic (58.) und erneut Dittmann (74.) drehte Baumberg die Partie zum Sieg.

In ihrer dritten Partie ermittelten die Sportfreunde und Gastgeber TuSpo Richrath (Kreisliga A) im direkten Duell den Sieger der Gruppe A. Zunächst beherrschte der Bezirksligist das Geschehen, doch Dittmann (10.) und Tim Scharpel (27.) vergaben gute Chancen. Nach dem Freistoß von Dittmann (35.) zum 1:0 (35.) drehte Richrath auf – 1:1 (44.), 2:1 (72.), 3:1 (81.).

Anschließend gewann Baumberg das Duell um den dritten Platz gegen den A-Kreisligisten SC Hitdorf mit 3:0 im Elfmeterschießen. Emilio Evangelista (2.), Marcel Löber (9./22.) und Dittmann (76.)hätten bereits vorher eine Entscheidung herbeiführen müssen. Steinfort: „Vor uns liegt noch viel Arbeit.“ Das Endspiel gewann Richrath nach einem Elfmeterschießen mit 5:3 gegen den Klassenrivalen GSV Langenfeld.