Kader-News der Oberliga Guirino beendet Karriere beim FCM

Monheim · Sechs Spieler verlassen den Rückkehrer in die Fußball-Oberliga, den 1. FC Monheim, schmerzhaft ist vor allem das Karriereende von Roberto Guirino. „Ein Trauerspiel“ findet der Sportliche Leiter Karim El Fahmi.

Nach drei Jahren beim FCM muss Roberto Guirino aufhören.

Nach drei Jahren beim FCM muss Roberto Guirino aufhören.

Foto: Matzerath, Ralph (rm-)

Der 1. FC Monheim (FCM) verabschiedet sich nach seiner Rückkehr in die Fußball-Oberliga von sechs Spielern. Besonders brisant ist der Wechsel von Stürmer Robin Schnadt zum Liga-Konkurrenten und Rivalen Sportfreunde Baumberg. FCM-Sportgeschäftsführer Karim El Fahmi sagt dazu: „Robin hat sich nach zwei Jahren bei uns entschieden, eine neue Aufgabe anzugehen und den Verein zu wechseln. Wir hätten ihn natürlich gerne bei uns gehalten, müssen aber akzeptieren, dass er seinen Weg woanders fortsetzen möchte. In den beiden Spielzeiten hat er bewiesen, welches Potenzial in ihm steckt und dass er alles mitbringt, was einen Torjäger ausmacht. Wir wünschen Robin für seine sportlichen Ziele alles erdenklich Gute und sind davon überzeugt, dass er seinen Weg gehen wird.“

Gleiches wünscht El Fahmi natürlich auch Emin Safikhanov, der nach einer Saison beim Landesliga-Meister und Kreispokal-Sieger nun zum DV Solingen, dem Gegner im mit 4:0 gewonnenen Pokalfinale, zurückkehrt: „Auch Emin hätten wir gerne in unseren Reihen gehalten, da er uns mit seiner intensiven Spielweise auch in der Oberliga gut getan hätte. Verschiedene Parameter außerhalb des Platzes haben dann jedoch dafür gesorgt, das er zurück in seinen Wohnort wechselt“, erläutert der Sportliche Leiter des FCM, der wie bereits berichtet auch seinen Kapitän Tim Kosmala verliert, der zum VfL Jüchen-Garzweiler und damit näher an seinen Wohnort Mönchengladbach wechselt.

Ebenfalls nicht mehr im Team von Cheftrainer Dennis Ruess bleiben wird Patrick Schikowski, der die Monheimer nach anderthalb Spielzeiten mit unbekanntem Ziel verlässt. El Fahmi fasst zusammen: „Schiko ist mit seinem Medizinstudium extrem eingespannt, weshalb der vollständige Aufwand für ihn nur schwer abzubilden ist. Das war aber immer transparent und von Beginn an klar kommuniziert. Wenn er denn trainieren konnte und bei den Spielen präsent war, dann hat auch er immer seinen Input hineingebracht und auch in dieser Spielzeit wichtige Treffer erzielt.“

Ein kurzes Gastspiel hatte des Weiteren Nozomu Nonaka in Monheim, der Winterzugang bricht seine Zelte beim FCM wieder ab. „Nozo ist im Winter in einer angespannten Personalsituation zu uns gestoßen. Auch wenn die Einsatzzeiten nicht wie erhofft gefolgt sind, so hat er sich stets in den Dienst der Mannschaft gestellt und war immer sofort da, wenn er gebraucht worden ist“, lobt El Fahmi.

Zudem müssen die Monheimer Roberto Guirino nach drei Jahren verabschieden, der nach vielen Verletzungen seine Karriere beendet. „Robby hat diese Entscheidung schweren Herzens bereits im Winter getroffen. Er wollte jedoch keinen großen Hype darum gemacht wissen, weil er zum einen Ruhe im Team halten und selbst nicht von allen Seiten belagert werden wollte“, berichtet El Fahmi und betont: „Es ist ein Trauerspiel, dass ein derart guter Kicker und vor allem auch charakterstarker Mensch seine Karriere so abrupt enden lassen muss. Aber er hatte nach all den Rückschlägen einfach kein Vertrauen mehr in den Körper und stetig Angst vor der nächsten Verletzung. In Kombination mit der Ankunft des zweiten Kindes sowie dem neuen Job hat er dann Prioritäten verschoben und seinen Entschluss gefasst. Für uns ist es extrem schade, aber für ihn ein wichtiger Schritt.“

In den kommenden Tagen wollen die Monheimer auch Zugänge präsentieren.

(ame)