Fußball, Oberliga FCM gegen Schlusslicht unter Zugzwang

Monheim · Die Monheimer brauchen im Abstiegskampf der Fußball-Oberliga dringend Punkte – sie müssen am Ostermontag im heimischen Rheinstadion gegen den Tabellenletzten FSV Duisburg gewinnen und möglichst jetzt eine Serie starten.

Monheims Kapitän Tim Kosmala fordert volle Konzentration von Beginn an und eine bessere Chancenverwertung als zuletzt.

Monheims Kapitän Tim Kosmala fordert volle Konzentration von Beginn an und eine bessere Chancenverwertung als zuletzt.

Foto: Matzerath, Ralph (rm)/Matzerath, Ralph (rm-)

Am Ostermontag gilt es für den 1. FC Monheim: Im Rheinstadion empfängt er ab 15 Uhr den FSV Duisburg. Die Monheimer befinden sich auf dem 17. Tabellenplatz der Fußball-Oberliga und stehen damit unter Zugzwang. Mit den Duisburgern reist der Tabellenletzte an, der jedoch sein letztes Spiel gegen den 1. FC Kleve mit 1:0 gewann. „Trotz der Tabellensituation wird der FSV Duisburg uns fordern“, warnt FCM-Cheftrainer Dennis Ruess, der sein Team an das Auftreten aus der letzten Partie gegen Schonnebeck anknüpfen lassen und wichtige drei Punkte einfahren will.