Fußball, Landesliga FCM braucht daheim gegen Velbert mehr Kontrolle

Monheim · Wenn die Monheimer Landesliga-Fußballer am Sonntag den SC Velbert empfangen, treffen die beiden besten Defensiven aufeinander. Trainer Dennis Ruess sieht Möglichkeiten für seine Offensive.

 Die Monheimer Stürmer wie Florian Schikowski (im Sprung) hängen manchmal zu sehr in der Luft.

Die Monheimer Stürmer wie Florian Schikowski (im Sprung) hängen manchmal zu sehr in der Luft.

Foto: Matzerath, Ralph (rm-)

Die Landesliga-Fußballer des 1. FC Monheim (FCM) treten momentan mit breiter Brust auf, denn sie konnten sechs Siege und ein Remis aus den ersten sieben Saisonspielen ergattern. Am Sonntag (15 Uhr, Rheinstadion) wollen sie gegen den SC Velbert ungeschlagen bleiben. „Wir treffen auf eine junge Mannschaft, die auch einige erfahrene Spieler dabei hat. Ihr Spiel zeichnet sich durch viel Aktivität und Tempo aus. Von ihrem Trainer Dennis Czayka haben die Velberter einen klaren Plan an die Hand bekommen, den sie in den vergangenen Partien konsequent umgesetzt haben“, urteilt FCM-Chefcoach Dennis Ruess.