1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Special Olympics Langenfeld und Monheim sind „Host Town“

Langenfeld : Langenfeld und Monheim sind „Host Town“

Wenn im Juni 2023 in Berlin die Special Olympics World Games ausgetragen werden, dann wird die Stadt Langenfeld gemeinsam mit Monheim einen Teil der Athleten beherbergen.

(og) Die beiden Städte haben sich um die Teilnahme im Rahmen des „Host Town Programm 2023“ beworben und nun den Zuschlag erhalten. Das teilt das Komitee Special Olympics World Games Berlin 2023 mit. „Ich freue mich sehr darauf, Menschen aus anderen Ländern und Kulturen kennen zu lernen”, sagt die Langenfelder Sportlerin Stefanie Wiegel. Sie ist Athletensprecherin von Special Olympics Nordrhein-Westfalen.

Über vier Tage, vom 12. und 15. Juni 2023, werden Langenfeld und Monheim Gastgeber für die Athleten und Athletinnen sowie deren Angehörige vor Beginn der Wettbewerbe in Berlin sein. Die Delegationen lernen Land und Leute kennen. Aus der Nähe erfahren sie die regionalen Besonderheiten und Einzigartigkeiten in allen Bundesländern. So werden die Kommunen- Städte, Landkreise und Gemeinden- das Bild Deutschlands in der Welt formen. Inklusion wird zur Inspiration – 216 Host Towns sind in Vielfältigkeit vereint.

Bis zu 25 Personen will etwa Langenfeld aufnehmen. 15.000 Euro sollen in den Etat 2023 dafür eingestellt werden. Der Sportausschuss in Langenfeld hatte dem bereits zugestimmt.