Monheim: So ist Haus Bürgel auf dem Weg zum Unesco-Welterbe

Monheim: So ist Haus Bürgel auf dem Weg zum Unesco-Welterbe

Als Teil des Niedergermanischen Limes ist Haus Bürgel auf dem Weg zum Welterbe der internationalen Bildungsorganisation Unesco.

Zum aktuellen Projektstand informiert Steve Bödecker vom LVR-Amt für Bodendenkmalpflege, der die Limes-Welterbe-Bewerbung in NRW koordiniert. Die Grenze des römischen Imperiums ist das größte lineare Denkmal in Europa. Der Limes bildete einen wesentlichen Teil dieser Grenze: Entlang des antiken Rheinufers reihten sich die Standorte des niedergermanischen Heeres auf einer Länge von 385 Kilometer auf. Ein Standort war das ehemalige römische Auxiliarkastell Haus Bürgel. Anmeldung erforderlich unter Tel. 02173-9518930 oder hausbuergel@monheim.de.

Samstag, 3. März, 15 Uhr. Eintritt: 4 Euro, Haus Bürgel, Urdenbacher Weg.

(mei)