Langenfeld: Seniorin fiel auf "Enkeltrick" rein

Langenfeld : Seniorin fiel auf "Enkeltrick" rein

Am Dienstag, 8. April 2014, gegen 11 Uhr, wurde eine 85- jährige Frau Opfer von Trickdieben in den eigenen vier Wänden an der Eichenfeldstraße in Langenfeld. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Mit der sogenannten Masche des " Enkeltricks" wurde die Seniorin zunächst durch einen Mann telefonisch kontaktiert, der sich als ihr Neffe ausgab. Der angebliche Neffe gab an, aus persönlichen Gründen dringend Bargeld zu benötigen.

Als die Geschädigte einwilligte, kam es zu einem weiteren Anruf, in welchem der "Neffe" den geforderten Geldbetrag noch mal erhöhte. Nachdem die Langenfelderin dem Vorhaben zustimmte, holte sie das Geld von ihrer Hausbank ab.

Zu Hause angekommen, rief der Mann wieder an und teilte ihr mit, dass nun eine Bekannte das Geld bei ihr abholen würde, da er selber verhindert sei. Wie abgesprochen, erschien eine Frau an der Anschrift der Seniorin, nahm das Geld in Empfang und verließ die Wohnung im Anschluss.

Die unbekannte Täterin kann wie folgt beschrieben werden: Zwischen 50 und 60 Jahre alt; etwa 160 cm groß; untersetzte, korpulente Statur, bekleidet mit einem beigen, langen Mantel.

Bisher liegen der Langenfelder Polizei noch keine konkreten Hinweise auf den oder die Täter vor. Maßnahmen zur Spurensicherung und weitere Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder sonstigen Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei in Langenfeld unter Telefon 02173 / 288-6510, jederzeit entgegen.

(ots)
Mehr von RP ONLINE