Monheim: Seniorenunion trifft Michaela Noll

Monheim : Seniorenunion trifft Michaela Noll

Die CDU-Bundestagsabgeordnete verteidigt den Koalitionsvertrag.

Die Senioren Union Monheim hatte kürzlich die CDU-Bundestagsabgeordnete Michaela Noll zu Besuch. Zu dem Stammtisch "Wir unter uns" im Pfannenhof waren rund 100 Senioren gekommen, um mit der ehemaligen Vizepräsidentin des Bundestags über aktuelle politische Themen zu diskutieren. Vorsitzende Ursula Klomp gratulierte der Abgeordneten zu ihrer aktuellen Wahl zur Präsidentin der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft. Das sei eine ehrenvolle Aufgabe, erklärte sie. Sie freue sich, dass Noll einstimmig und parteiübergreifend gewählt worden sei.

Die Gäste des Stammtisches interessierten sich vor allem für die aktuellen Entwicklungen in Berlin, wie die Vereinbarungen im Koalitionsvertrag: "Ich bin der Meinung, dass wir mit dem Vertrag eine gute Grundlage für die kommenden Jahre gelegt haben", betonte Noll. "Wir investieren massiv in Familien, in Digitalisierung und Bildung. Das sind alles Zukunftsbereiche, die für den Standort Deutschland ausschlaggebend sind." Auch Annegret Kramp-Karrenbauer, die neue Generalsekretärin der CDU, war Gegenstand der Diskussionen: "Eine Top-Entscheidung. Ich kenne sie aus meiner Zeit im Bundesfachausschuss für Familie. Sie ist verlässlich, vertrauensvoll, gradlinig und ich bin überzeugt, dass sie die CDU voranbringen wird", so Noll.

Der ehemalige Vorsitzende der Senioren Union Monheim, Harald Senft, hatte sich für Michaela Noll eine Überraschung ausgedacht. Akribisch hatte er im Wahljahr 2017 alle Zeitungsartikel über die Unionspolitikerin gesammelt und ihr einen ganzen Ordner überreicht. Sichtlich gerührt sagte Michaela Noll: "Die Monheimer SU ist etwas ganz besonderes. Ich bin immer gerne hier!"

(elm)
Mehr von RP ONLINE