Monheim/Düsseldorf: Schwere Unfälle fordern Verletzte

Monheim/Düsseldorf : Schwere Unfälle fordern Verletzte

Auf Baumberger Weg stießen Autos zusammen. A59: Kleinwagen fährt auf Lkw.

Am Urdenbacher Weg stießen Autos zusammen. A59: Kleinwagen fährt auf Lkw

Die Polizei meldet zwei schwere Verkehrsunfälle an der Stadtgrenze. Beim abgebildeten Zusammenstoß zweier Autos auf dem Urdenbacher Weg bei Haus Bürgel mit zwei verletzten Monheimerinnen entstand am Dienstagabend ein Schaden von 20.000 Euro. Schwere Verletzungen erlitt ein 62-jähriger Autofahrer, der gestern gegen 9.50 Uhr auf der A 59 in Fahrtrichtung Köln hinter der Anschlussstelle Garath verunglückt war. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in eine Spezialklinik, es bestehe keine Lebensgefahr.

Nach Polizeiangaben war der 62-Jährige mit seinem Toyota aus bislang unbekannten Gründen auf einen Lastwagen aufgefahren. Dabei sei der verkeilte Kleinwagen noch ein Stück mitgezogen worden, bis er auf der linken Spur zum Stehen kam. Der Verunglückte war in seinem Toyota eingeklemmt. Feuerwehrleute entfernten mit hydraulischen Geräten zunächst das Dach und drückten dann den zusammengeschobenen Innenraum auseinander. Es bildeten sich lange Staus.

Vollständig gesperrt war nach dem eingangs genannten Unfall zweier Monheimerinnen am Dienstag gegen 17.55 Uhr der Urdenbacher Weg. Eine 43-Jährige soll laut Polizei mit ihrem VW Caddy auf die Gegenspur geraten sein; womöglich wegen der tief stehenden Sonne. Dort stieß sie mit dem Peugeot einer 22-Jährigen zusammen.

(mei)
Mehr von RP ONLINE