Monheim: Schwarz-Humorist Janosa öffnet seinen Giftschrank

Monheim : Schwarz-Humorist Janosa öffnet seinen Giftschrank

Wenn die Entwicklungshelferin in Afrika heimlich Negerküsse isst oder ein Hartz-IV-Empfänger seine Freundin durch Tätowierungen an sich bindet - immer steckt in den skurrilen Songs Felix Janosas neben Humor auch Tiefgang und Mitgefühl.

Am Sonntag, 5. März, 12.12 Uhr, gastiert der Komponist und Kabarettist mit seinem Programm "Giftschrank - Alles muss raus" im Monheimer Schelmenturm, Grabenstraße 30. Schwarzer Humor in bester Georg-Kreisler-Manier wechselt sich ab mit intelligentem Pop und Jazz, dazu kommen Janosas beliebte Stilparodien, in denen er alle Sängerkollegen veralbert, die es auch verdient haben. Karten (12,12 Euro inkl. Sekt und Häppchen) bei Marke Monheim, Telefon 02173 276444.

(gut)