Langenfeld: RP präsentiert sieben Freiluft-Konzerte

Langenfeld : RP präsentiert sieben Freiluft-Konzerte

Im Sommer wird wieder an sieben Mittwochabenden auf dem Marktplatz gerockt. Bei dem von Kommit und Joko Promotion organisierten Freiluftfestival "Langenfeld live" ist die Rheinische Post Medienpartnerin.

Dass der Langenfelder Marktplatz ein gutes Pflaster für Rockmusik unter freiem Himmel ist, steht für Carina Bittner fest. "Seit der Premiere dort im Jahr 2010 sind wir mit dem Publikumszuspruch sehr zufrieden", meinte die Mitarbeiterin der Firma Joko, die "Langenfeld live" gemeinsam mit dem Langenfelder Marketingverbund Kommit zwischen dem 17. Juli und dem 28. August zum vierten Mal auf die Bühne bringen wird. "Wir rechnen pro Konzert mit 800 bis 1200 Zuschauern aus der ganzen Region", sagte Bittner. Wie gehabt, ist der Eintritt bei dieser durch den Getränkeverkauf finanzierten Konzertreihe frei.

Die Gruppen Hörgerät (l.o.), Jim Button's (r.o.), Big Dave & Mad Farmers (l.u.) und Gardenier (r.u.) rockten schon 2012 auf dem Marktplatz. Foto: Ralph matzerath

Für den städtischen Citymanager und Kommit-Geschäftsführer Jan Christoph Zimmermann ist das Festival ein wichtiger Bestandteil des Stadtmarketings. Das Langenfelder Zentrum werde dadurch während der ansonsten veranstaltungsarmen Sommerferien "zum beliebten Treffpunkt in der Region. In fröhlicher Runde, unter freiem Himmel, bei guter Live-Musik und lockerer Atmosphäre mit Freunden und Bekannten feiern und entspannen, das ist der Leitgedanke."

Das Programm steht. Fünf der sieben Bands traten bereits im vergangenen Jahr auf. "Wir achten bei der Auswahl darauf, dass die Gruppen beim Publikum gut ankommen", sagte Bittner. "Da setzen wir gerne auf Zugpferde, sind aber auch offen für neue Bewerber."

Angekündigt sind folgende sieben Bands:

Zum Auftakt am 17. Juli steht Jim Button's auf der Bühne. Das Konzept der Langenfelder Rock-Coverband: aktuelle, aber auch etablierte Rocksongs möglichst originalgetreu nachzuspielen und dabei jede Menge Partystimmung zu verbreiten.

Weiter geht es am 24. Juli mit Big Dave Mad Farmers. Die fünfköpfige Band aus dem Rhein-Sieg-Kreis präsentiert Rocksongs der letzten fünf Jahrzehnte.

Am 31. Juli gastiert Masterrock aus Bonn. Die sechs Bandmitglieder standen teils schon mit anderen Formationen vor Jahrzehnten auf der Bühne und sollen sehr authentisch wirken. Sie covern Lieder unter anderem von Pink Floyd, Bon Jovi oder Depeche Mode.

Die Siegener Gruppe Hörgerät, die am 7. August auftreten wird, ist der Dauerbrenner bei Langenfeld live. Seit der Premiere 2010 war Hörgerät mit ihrem Deutschrock jedes Mal mit dabei.

Gardenier aus Monheim und Essen folgen am 14. August. Die Band um Frontmann Daniel Gardenier spielt Deutschrock und Pop - mal laut und mal leise.

Als erste Gruppe, die im vergangenen Jahr noch nicht mit von der Partie war, kreuzt am 21. August Triple Sec auf. Das aus Torsten Huber, Klaus Damschen und Oliver Schwung bestehende Akustik-Trio soll Hits und Klassiker der vergangenen 40 Jahre humorvoll präsentieren.

Den Abschluss machen am 28. August Western und Hagen. Die Düsseldorfer Band covert seit Jahren Lieder von Marius Müller-Westernhagen.

Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei. Finanziert wird die Reihe über den Getränkeverkauf an den Ständen. Ein Getränkechip kostet 2,50 Euro, außerdem muss einmalig ein Becher gekauft werden.

(RP/ac/EW)