Langenfeld: Rheinbahn: Endspurt bei der Suche nach neuem Chef

Langenfeld : Rheinbahn: Endspurt bei der Suche nach neuem Chef

Morgen berät der Präsidialausschuss über Bewerber.

Die Entscheidung für die Nachfolge von Rheinbahn-Chef Dirk Biesenbach rückt näher: Am morgigen Samstag trifft sich der Präsidialausschuss, dem unter anderem Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel (als Aufsichtsratschef der Rheinbahn) und Rheinbahn-Betriebsratschef Uwe David angehören. Der Kreis wird unter den schriftlichen Bewerbungen eine Vorauswahl derer treffen, die für den 28. August zum persönlichen Gespräch eingeladen werden. Anschließend wird der Präsidialausschuss eine Empfehlung abgeben. Das letzte Wort hat der 16-köpfige Aufsichtsrat.

Namen potenzieller Nachfolger kursieren: Dazu gehört der von Helgard Berger. Sie ist seit 2003 Vorstand der Freiburger Verkehrsbetriebe VAG und Geschäftsführerin der Stadtwerke Freiburg. Die 51-jährige promovierte Politikwissenschaftlerin verzeichnete bei der VAG Fahrgastrekorde, was zum Ziel von Geisel und der Ampel, den ÖPNV auszubauen, entgegenkommt. Auch Alexander Pischon, kaufmännischer Geschäftsführer der Karlsruher Verkehrsbetriebe und des Verkehrsverbunds, wird genannt. Das "Karlsruher Modell" legt besonderen Wert auf die Verknüpfung von Straßen- und Eisenbahn zu einer Stadtbahn. Ebenfalls im Fokus hat mancher Michael Richarz (51) von der Verkehrsaktiengesellschaft (VAG) in Nürnberg, ein Techniker, der seine ersten Berufjahre in NRW verbrachte. Schwierig für Arbeitnehmervertreter: In Nürnberg fährt eine fahrerlose U-Bahn.

(dr)
Mehr von RP ONLINE