Langenfeld: . . . raus !

Langenfeld: . . . raus !

"Nichts wie . . ." - das ist die Devise für das (endlich!) wonnig-warme Wochenende.

Das sind ja schöne Aussichten: Temperaturen von mehr als 20 Grad und viel Sonne sind fürs Wochenende angekündigt. Wer da in der Stube hockt, ist selber schuld. Hier ein paar Tipps für Spaß im Freien vor der Haustür.

Schon an den vergangenen trüben Tagen war die Wasserski-Anlage in Langenfeld-Berghausen gut besucht. Bei Sonnenschein machts noch viel mehr Spaß, sich an der Seilbahn auf Skiern oder dem Wakeboard über einen der vier Seen ziehen zu lassen. Und das gilt erst recht, wenn jemand die vor einem Monat eröffnete stehende Welle mit dem Surfbrett ausprobieren möchte. Die an der Baumberger Straße 88 gelegene Anlage ist montags bis freitags von 15 bis 20 Uhr geöffnet, samstags und sonntags von 12 bis 20 Uhr. Wer nicht selber aufs Wasser möchte, dem sportlichen Treiben aber gerne zuschaut, hat auf der Terrasse des Restaurants Seehaus (durchgehend warme Küche bis 22 Uhr) einen sonnigen Logenplatz.

Im Langenfelder Freizeitpark an der Langforter Straße ist bei freiem Eintritt viel Platz für Spiel, Sport und Abhängen. Im Sonnenschein locken Mehrzweckplatz für Volleyball und Basketball, Fußballwiese, Kinderspielplatz mit Seilbahn, Rollschuhbahn, Tischtennisplatten, Skateranlage und Bouleplatz. Im Garten der Generationen mit Outdoor-Fitnessgeräten kommen auch ältere Besucher in Schwung. Das Café-Bistro mit dem neuen Pächter Peter Anders hat viele Außentische. Der Park ist 9 bis 20 Uhr geöffnet, ab 16. April von 8.30 bis 22 Uhr.

Spaziergänger und Radfahrer können am Monheimer Ufer in der Frühlingssonne den Blick auf den Rhein genießen. Für eine Einkehr unter freiem Himmel bieten sich etwa die Rheinterrassen Baumberg Beach oder der Biergarten und die Strandbar auf dem Monberg an. Das Piwipper Böötchen bringt Fußgänger und Radler an Wochenenden und Feiertagen zum Dormagener Ufer. Jeweils von 10.30 bis 18 Uhr ist die kleine Fähre unterwegs. Bei schönem Wetter fährt das Böötchen im Pendelverkehr, sonst etwa halbstündlich. Anlegestelle auf Dormagener Seite ist das Landgasthaus Piwipp, auf Monheimer Seite vorerst noch der Kiesstrand nahe der Marienkapelle (An d'r Kapell) aus technischen Gründen erst etwa ab Mai dann die dort neu gebaute Landebrücke. Die Überfahrt kostet zwei Euro (mit oder ohne Fahrrad), für Kinder einen Euro.

  • Meerbusch : Einsatz für die Skateranlage

Der Unterbacher See ist ein regelrechtes Familienparadies. Die Tretboot-Flotte hat den Winter gut überstanden und ist bereit für einen Ausflug: 11 bis 19 Uhr ist Samstag und Sonntag jeweils eine Ausleihe möglich. Die Boote müssen bis 19.30 Uhr zurückgegeben werden. Für Familien gibt es speziell ausgestattete Gefährte, die verstellbare Sitze und hohe Seiten haben, damit die Kinder nicht aus Versehen ins Wasser plumpsen. Diese Boote kosten pro Stunde 12 Euro. Auch eine Minigolf-Anlage lockt die Besucher an: Sie kostet 3,50 Euro für Erwachsene und für Kinder zwischen fünf und 13 Jahren 1,50 Euro. Ganz kostenfrei lässt es sich dann noch auf dem Kinderspielplatz austoben. Die Strandbäder sind allerdings noch geschlossen. Kein Wunder, beträgt die Wassertemperatur doch gerade mal 8,25 Grad. Brrr. Adresse fürs Navi: Düsseldorf, Am Kleinforst 300. Info auch unter Telefon 0211 8992076.

Der Abenteuerspielplatz Engelsberger Hof ist mitten in der Ohligser Heide gelegen und beliebtes Ausflugsziel für Familien unweit der Hildener Stadtgrenze. Seine Benutzung ist kostenlos. Das Angebot reicht von mehreren Kletterburgen über Schaukeln und Wipptieren bis zu einer Seilbahn. Hinzu kommen Sportmöglichkeiten wie Tischtennisplatten, Basketballkörbe und Flächen zum Fußballspielen. Auch Grillplätze gibt es auf dem weitläufigen Gelände. Wahrzeichen ist die bunte Kletterlok "Schnaufi". Adresse: Engelsberger Hof 20, Solingen. Das Restaurant "Schlesische Schänke" lädt zur Einkehr ein.

Segway fahren ist was für Erwachsene und Jugendliche ab 15. Mit dem ungewöhnlichen Gefährt lässt sich die gewohnte Umgebung einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel erkunden. Mit "Segway Rheinland" gibt es einen Anbieter in Haan, der Segways verleiht, verkauft und auch Touren anbietet. Geführte Touren kosten 39 Euro pro Person ab 60 Minuten, Einzelfahrer zahlen ab 25 Euro. Einfach bei Segway Rheinland, Landstraße 47, in Haan anrufen und reservieren unter Telefon 02129 3622911.

(RP)