Langenfeld: Ratsmehrheit beschließt Haushalt 2018

Langenfeld: Ratsmehrheit beschließt Haushalt 2018

Der städtische Haushalt 2018 ist unter Dach und Fach. In der gestrigen Ratssitzung stimmten CDU und FDP dem Entwurf zu. Erträge und Aufwendungen summieren sich jeweils auf gut 174 Millionen Euro, unterm Strich verzeichnet der Ergebnisplan einen Haushaltsüberschuss von 163.488 Euro. Dickster Brocken bei den Ausgaben sind 2018 die auf Rekordhöhe liegenden Personalkosten mit 44,1 Millionen Euro. Zu den für 2018 eingeplanten 10,36 Millionen Bauausgaben gehören die neue Berghausener Kita, Erweiterungen am Konrad-Adenauer-Gymnasium, Kopernikus-, Prisma- und Paulusschule, der Umbau der Solinger Straße sowie versenkbare Poller zum Schutz der Fußgängerzone.

Der städtische Haushalt 2018 ist unter Dach und Fach. In der gestrigen Ratssitzung stimmten die Mehrheitsfraktion CDU und die FDP dem Entwurf zu, SPD, BGL und Grüne lehnten ihn ab. Erträge und Aufwendungen summieren sich jeweils auf gut 174 Millionen Euro, unterm Strich verzeichnet der Ergebnisplan einen Haushaltsüberschuss von 163.488 Euro. Dickster Brocken bei den Ausgaben sind 2018 die auf Rekordhöhe liegenden Personalkosten mit 44,1 Millionen Euro. Zu den für 2018 eingeplanten 10,36 Millionen Bauausgaben gehören die neue Berghausener Kita, Erweiterungen am Konrad-Adenauer-Gymnasium, Kopernikus-, Prisma- und Paulusschule, der Umbau der Solinger Straße sowie versenkbare Poller .

(mei)