1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Monheim: Rathaus-Center vor Verkauf

Monheim : Rathaus-Center vor Verkauf

Der Immobilienentwickler Phoenix scheint am Rathaus-Center I interessiert zu sein. Bürgermeister Daniel Zimmermann geht davon aus, dass der Verkauf in trockenen Tüchern ist, und sucht das Gespräch mit Phoenix.

Gerüchte hat es im vergangenen Jahr viele gegeben. Doch jetzt wird es konkret. Das Rathaus-Center I wird den Besitzer wechseln. Interesse hat der Projektentwickler Phoenix aus Bonn. "Der Anlagedruck auf den Immobilienmarkt ist hoch", sagt Noch-Eigentümer Matthias Ulrich, Center-Manager der Immobiliengesellschaft Ziag. "Es hat Gespräche mit dem Bonner Projektentwickler gegeben", bestätigt er. Vollzogen sei der Kauf jedoch noch nicht. "So schnell schießen die Preußen nicht", sagt er. Nach dem Umbau des Zugangs, in den die Ziag gerade erst rund 400 000 Euro investiert hat, stünden nun noch Arbeiten an der Technik, etwa der Brandmeldeanlagen, für etwa 40 000 Euro an. "Wenn wir verkaufen, dann nicht heute oder morgen", sagt er.

"Diese Prozesse ziehen sich in der Regel hin", sagt Bürgermeister Daniel Zimmermann, der gestern von der Expo Real in München zurückgekehrt ist. Er geht davon aus, dass eine Kaufvereinbarung vorliegt. "Ein Neuanfang für das Center wäre gut", sagt Zimmermann. Er will in den nächsten Wochen mit dem Bonner Projektentwickler in Kontakt treten. Zugleich erinnert er an die zähen Verhandlungen mit der Ziag, während des Busbahnhof-Umbaus. Wie berichtet sollte zeitgleich auch der Eingang zum Rathaus-Center I angepasst werden. Erst seit wenigen Wochen ist die Tür zu benutzen, gut ein Jahr nach Fertigstellung des Busbahnhofs.

  • Monheim : "Achtung Fußgänger" vor Rathauscenter-Einfahrt
  • Am Reinershof in Willich soll auch
    Mehrgenerationen-Projekt in Willich : IG Wohnen sucht neue Mitglieder
  • Die Reihen der Verwaltung bei einer
    Personalkarussell : Stadt sucht vier neue Beigeordnete

Die Händler im Center freut's. "Meine Kunden mussten sich erst daran gewöhnen, dass sie wieder auf direktem Weg zu mir kommen können", sagt Marcia Gröbler vom Blumengeschäft. Sie hat von dem Verkauf des Centers noch nichts gehört, hofft aber ebenso wie viele andere auf eine Besserung.

"Das Außengelände könnte besser gestaltet werden. Wenn man einen Platz beleben will, gehören Bänke dorthin", kommentiert Gabriele Mahr-Sahler, die lange in der Webegemeinschaft des Rathaus-Centers aktiv war und sich gut an Auseinandersetzungen mit dem Center-Management erinnert. Auch Sauberkeit sei ein Punkt, wo Verbesserungen beginnen könnten. Prinzipiell, so die Geschäftsfrau, sei das Center aber gut aufgestellt.

Nur ein neues Konto

Walter D'Inca, Inhaber des Eiscafés Dolomiti, und neuer Vorsitzender der Werbegemeinschaft, sieht der Entwicklung gelassen entgegen. "Ich bin seit dem ersten Tag, seit 1988 im Center. Und ich habe schon vier oder fünf Eigentümer erlebt", sagt er. Gespürt habe man es aber kaum. "Nur das Konto, auf das wir unsere Miete überweisen, hat sich geändert."

Bei der Phoenix Development GmbH aus Bonn war gestern keiner zu erreichen. Phoenix präsentierte sich am Expo Stand des Kreises Mettmann als Partner.

(RP/rl)