1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Räuber flüchtet in wartenden Polo und verschwindet Richtung Opladen.

Monheimerin wird Opfer eines dreisten Raubes : Unbekannter reißt einer Frau das Handy aus der Hand

Eine 37-jährige Monheimerin ist am Montag an der Schöneberger Straße Opfer eines dreisten Raubes geworden. Der tätowierte Täter reißt der Frau ein Handy aus der Hand und flüchtet.

Am Montag, 23. Mai, hat ein unbekannter Mann einer 37-jährige Monheimerin ein neues iPhone Pro Max im Wert von 1.300 Euro geraubt. Das teilt die Polizei mit.  Bei der Begutachtung auf der Schöneberger Straße in Höhe der Hausnummer 5 bittet der Käufer darum, den Kaufbeleg zu sehen. Als die Monheimerin der Bitte des Mannes nachkommt, nutzt dieser den Moment der Unachtsamkeit aus  und reißt der Frau gegen 16.10 Uhr das original verpackte iPhone aus der Hand.

Er flüchtet zunächst zu Fuß in Richtung Berliner Ring und steigt im Kreuzungsbereich in einen dort wartenden VW Polo ein. Kaum ist der Täter im Wagen, gibt der Fahrer Gas  und verschwindet in Richtung Opladener Straße. Das bemerkt eine zufällig dort anwesende Frau, die sofort ihr Handy zückt: Die Zeugin fotografiert das Kennzeichen des flüchtigen Polos und begleitet anschließend das Opfer zur Polizeiwache in Monheim. Erste Ermittlungen ergeben, dass das Fahrzeug bereits vor Wochen verkauft worden ist.  Der neue Fahrzeugbesitzer hatte jedoch falsche Personaldaten angegeben und das Fahrzeug noch immer nicht ordnungsgemäß umgemeldet.

  • Die Polizei war in Monheim im
    Vorfall in Monheim : Unfallfahrer flüchtet und lädt Frau auf Motorhaube
  • Auch der Hyundai wurde bei dem
    Monheim Polizeieinsatz in Baumberg : Polizei stellt betrunkenen Autofahrer nach Unfall
  • Die Polizei war in Ratingen West
    Tat in Ratingen West : Zustellerin wehrt sich erfolgreich

Der 1,80 Meter große Räuber mit südosteuropäischem Aussehen ist circa 20 bis- 30 Jahre alt und hat dunkle Haare. Auffällig sind seine Tätowierungen am Hals und am Arm. Die Kriminalpolizei hat inzwischen die weiteren Ermittlungen übernommen. Offen ist, ob der flüchtige Räuber auch als Käufer des VW Polo aufgetreten ist. Das ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

Zeugen, die  Angaben zu dem Tatgeschehen oder zur Identität des unbekannten Räubers machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Monheim, Telefon 02173 9594 6350, in Verbindung zu setzen.