1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld/Monheim: Quietschvergnügt durch die Sommerferien

Langenfeld/Monheim : Quietschvergnügt durch die Sommerferien

Noch fünf Wochen und ein Tag - dann schwärmen die Kinder in die Sommerferien aus. Vereine, Jugend- und Kultureinrichtungen bieten für die Zeit vom 16. Juli bis zum 28. August Programme an. Die Anmeldungen laufen.

Hier eine Auswahl.

 Kreativ wird der Nachwuchs in den Kunstschulen.
Kreativ wird der Nachwuchs in den Kunstschulen. Foto: Suyin Scheid-Hennig

Zu denen, die sportliche Ferien ermöglichen, zählt der Judo-Club Langenfeld. Der Verein bietet in der letzten vollen Ferienwoche, vom 20. bis 24. August, Judo als Feriensport für Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis zehn Jahren an. Der Kursus findet täglich von 9 bis 12 Uhr in der Judohalle an der Geschwister-Scholl-Straße statt. Die Kinder können ab 8 Uhr gebracht werden. Für das Training werden nur eine Trainingshose und ein T-Shirt benötigt. Es wird barfuß trainiert. Das Ferienangebot ist eine Kooperation der Langenfelder Sportvereine, des Stadt-Sportverbands Langenfeld und der Stadt Langenfeld. Die Kursgebühr beträgt 64 Euro.

 Der Judo-Club Langenfeld - hier beim Kinderfest im Freizeitpark - lädt zu einer Feriensportwoche ein.
Der Judo-Club Langenfeld - hier beim Kinderfest im Freizeitpark - lädt zu einer Feriensportwoche ein. Foto: Ralph Matzerath

Darüber hinaus gibt es beim Feriensport der SGL Ganztagsprojekte, Halbtagsprojekte (vier Stunden) und Kurzprojekte (zwei Stunden), bei denen Kinder montags bis freitags betreut werden. Aufgrund der hohen Nachfrage sollten besonders die Ganztagsangebote schnell gebucht werden. Dort locken etwa das Zirkusprojekt (1. FeWo, 6-15 Jahre) sowie ein Actioncamp (4. FeWo, 10-14 Jahre) und Beachvolleyball (5. FeWo, 8-12 Jahre). Bei den Halbtagsprojekten können jüngere Sportler mit dem Jolinchen ihr erstes Sportabzeichen ablegen, "Dancemix" lockt mit guter Musik, Rhythmus und Spaß. Ganztagsprojekte kosten 119 Euro (inkl. Verpflegung), Halbtagsprojekte 64 Euro. Mehr unter www.sglangenfeld.de.

 In den Hochseilgarten führt ein Monheimer Ausflug.
In den Hochseilgarten führt ein Monheimer Ausflug. Foto: Klausenhof
  • Langenfeld : Altes Rom, junge Kunst - das lockt in den Ferien
  • Monheim : Monheim bietet Tagesausflüge in den Ferien an
  • Malkursus : Teilnahme kostet jetzt 75 Euro

Das städtische Langenfelder Kinderhaus am Winkelsweg bietet wöchentlich zwei Workshops zu unterschiedlichen Themen an. Kinder können wochenweise an den altersgemischten Gruppenangeboten teilnehmen. Die Workshops finden jeweils von Montag bis Freitag von 10.30 bis 16.30 Uhr statt. Für eine begrenzte Anzahl an Kindern ist er-gänzend eine Betreuung ab 8 Uhr möglich. In der Woche vom 23. bis zum 27. Juli stehen Abenteuerspiele und der Workshop "Papier la papp" auf dem Programm. Es folgen für die Woche vom 30. Juli bis zum 3. August "Tier und Natur" sowie Experimente. Vom 6. bis zum 10. August stehen "Sport & Action" sowie "Foto Klick" auf dem Plan. Die Teilnahme kostet pro Woche 60 Euro, für zwei Wochen 100 und für drei 140 Euro. Die Morgengruppe kostet 20 Euro pro Woche. Enthalten sind Ausflüge und ein warmes Mittagessen oder ein Lunchpaket. Anmeldungen sind von Dienstag bis Freitag jeweils von 14.30 bis 18 Uhr möglich. Infos gibt es unter Tel. 02173 98172 bei Christiane Klosterkemper und Torten Hartwanger.

Die städtische Jugendkunstschule Langenfeld unter dem Dach der VHS hat sich auch für den Feriensommer 2018 richtig breit aufgestellt. Das Angebot reicht vom "Kunterbunten Bastelspaß" (6 bis 11 Jahre, ab 16. Juli) und "Ich nähe mir ein Pferd" (8 bis 14 Jahre, ab 25. Juli) über "Dance für Pänz mit Giovanni" (6 bis 8 Jahre, ab 16. Juli) bis hin zu "Mikro läuft! Als Reporter unterwegs" (9-14 Jahre, ab 20. August). Das komplette Programm liegt in vielen städtischen Einrichtungen aus, im Internet unter www.vhs-langenfeld.de/programm/juku/#inhalt. Mehr bei der VHS im Rathaus, Konrad-Adenauer-Platz, Zimmer 005, Telefon 02173 794-4555, vhs@langenfeld.de.

Die städtische Kunstschule in Monheim öffnet ihre Räume in der ersten und fünften Ferienwoche. Vom 16. bis zum 20. Juli erleben Kinder ab sechs Jahren in der Kinder-Kunst-Akademie die bunte Welt der Farben. Dozentin Heike Schwerzel nimmt den Nachwuchs täglich von 10 bis 13 Uhr mit auf eine künstlerische Reise und experimentiert mit Materialien. Die Teilnahme kostet inklusive Material 50 Euro. Jugendliche ab zehn Jahren können vom 13. bis zum 17. August gemeinsam mit dem Medienpädagogen Heiko Wolf ihre eigenen YouTube-Videos erstellen. In dem vom Landesprogramm "Kulturrucksack NRW" geförderten Kursus lernen die Teilnehmer technische Grundlagen und kreative Elemente der Webvideo-Produktion. Dafür werden Tablets oder Smartphones mit Film-Apps wie iMovie oder FilmoraGo sowie Webvideo-Apps zum kreativen Geschichtenerzählen wie Snapchat und Instagram verwendet. Die Teilnahme ist gratis. Anmeldungen werden angenommen in der Kunstschule am Berliner Ring 9, Telefon 02173 951-4160 oder E-Mail an kunstschule@monheim.de.

Das Circus-Leben auf der Baumberger Bürgerwiese, das die städtische Kinder- und Jugendförderung organisiert, ist bereits ausgebucht. Dafür werden auch in diesen Ferien wieder verschiedene Ausflüge angeboten. Am 16. August geht es in den Hochseilgarten, am 21. August ins Schwimmbad Aquamagis in Plettenberg und am 24. August ins Phantasialand. Die Teilnahme kostet zwischen 10 und 25 Euro, Geschwisterkinder und Bezieher von ALG 2 zahlen den halben Preis. Informationen gibt es bei Jill Kessel, Telefon 02173 951-5142.

Im Ulla-Hahn-Haus bietet Julia Gerhard eine Schreibwerkstatt für 8- bis 14-Jährige an. In jeweils einer Woche, vom 23. bis zum 27. Juli und vom 30. Juli bis zum 3. August, gehen die jungen Teilnehmer auf eine fantastische Reise. Das Angebot kostet inklusive Mittagessen pro Woche 60 Euro.

Rund um den Fußball dreht sich die Aktion "Kicken und Lesen", die das Ulla-Hahn-Haus vom 20. bis zum 24. August in Zusammenarbeit mit dem 1. FC Monheim anbietet. Zehn- bis Zwölfjährige können eine Woche lang Bewegungs- und Sprachspiele, Fußballspiele und Büchern testen. Dazu gibt es eine Rallye zwischen Stadion und Ulla-Hahn-Haus. Die Teilnahme kostet inklusive Mittagessen 70 Euro. Infos: Tel. 02173 951-4140, E-Mail an ullahahnhaus@monheim.de.

(og)