1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld: Prinzentreffen: Helau, Alaaf und Multikulti

Langenfeld : Prinzentreffen: Helau, Alaaf und Multikulti

Bereits seit zehn Jahren findet in der Stadtmitte das Prinzentreffen des Festkomitees Langenfelder Karneval statt. Auch am Samstag trafen sich wieder elf Prinzenpaare und Dreigestirne im Foyer der Stadthalle.

Egal ob aus Niederkrüchten, Bonn-Buschdorf oder Monheim — die Tollitäten aus nah und fern mit ihrem Gefolge sind immer wieder gerne zu Gast in der Posthorn-Stadt. Man kennt sich, man mag sich, man sieht sich jedes Jahr . . .

Karneval lebt mit und von seinen Traditionen. Nicht umsonst heißt es im Rheinland "Was man dreimal macht ist Tradition". Doch auch der Fasteleer verändert sich und öffnet sich mehr und mehr dem "Multikulti". So war am Samstag Prinz Erdinc I. aus Hagen mit dabei: "Ich selbst bin Türke, meine Prinzessin hat ihre Wurzeln in Usbekistan, und von unseren vier Paginnen kommt auch nur eine gebürtig aus Hagen", erzählte der Prinz. Auch bei anderen Prinzenpaaren hört man hier und da ein paar fremdländische Worte. Doch eines ist allen gemeinsam: Der Spaß an der Freud. FLK-Präsident Benno Schollmeyer zeigte sich am Ende des Tages sehr zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung und stellte fest, dass bei der bunten Mischung aus Prinzenpaaren, Gesangs- und Tanzvorführungen für jeden Geschmack etwas dabei war. Sein Resümee: "Multikulti" macht den Fastelovend noch bunter.

(kali)