1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Preis der Deutschen Popstiftung

Langenfeld : Großstadt-Engel erhalten den Pop-Preis 

Die Deutsche Popstiftung hat die Langenfelder Familienband vorgeschlagen.

„Unser fünftes Album ist jetzt gut genug, dass wir damit in die Öffentlichkeit gehen“, sagte Myriam Koudsi, als sie das Album Partykracher No.1 in Langenfeld präsentierte. Da lag sie wohl richtig. Denn die Deutsche Popstiftung hat die Gruppe, bestehend aus Koudsis Freundin Chris Koziel und den Kindern Emina, Deniz, Loreena, Mia, Ilyas und Yunis, jetzt für den 36. Deutschen Rock&Pop Preis 2018 vorgeschlagen.

Die 17 schwungvollen Lieder rangieren zwischen Kindersong, Karnevalslied und Schlager und fordern zum Mitmachen auf. Das hat die Jury offenbar überzeugt. Aus den eingesandten Musikbewerbungen hat diese entschieden, die Langenfelder Großstadt-Engel mit einem der ersten drei Plätze für die Kategorie „Bestes Kinderlieder-Album“ auszuzeichnen. Das Finale des Festivals sowie die  Übergabe der Auszeichnungen finden am Samstag, 8.Dezember, zwischen 13 und 23 Uhr in der Siegerlandhalle in Siegen statt. Den dritten Platz haben die Großstadt-Engel mit der Nominierung schon sicher in der Tasche. Vielleicht wird‘s noch besser.

Seit elf Jahren singen Koudsi und Koziel schon zusammen. Seit 2014 haben sie sich unter dem Namen „Großstadt-Engel“ der Musik für Kinder verschrieben. „Ein bisschen so wie der Liedermacher Volker Rosin“, sagen sie. Auf jeden Fall sind die peppigen Songs eine Aufforderung zur Bewegung: Arme zum Himmel, Arme schwingen, klatschen, auf einem Bein stehen, stampfen und hüpfen – wer die gesungenen Aufforderungen befolgt, wird mit Sicherheit Spaß haben.

Der Rock&Pop Preis ist der deutschlandweit älteste und erfolgreichste gemeinnützige Nachwuchspreis.