Langenfeld: "Poststraße muss saniert werden"

Langenfeld : "Poststraße muss saniert werden"

Anwohner beklagt Zustand der Fahrbahn. Betriebshof kündigt Arbeiten an.

Ralf Nonnass hat die Nase voll. Seit 13 Jahren wohnt er in einem Reihenhaus an der Poststraße nahe der Tubenfabrik Höll. Die durch schwere Lastwagen und Linienbusse strapazierte Fahrbahn sei in einem schlimmen Zustand, beklagte Nonnass beim Bürgermonitor unserer Zeitung. "Sie ist in den letzten Jahren immer wieder mit neuen Flicken repariert worden, aber nie richtig und nachhaltig." Durch abgesenkte Flickstellen sei gar "eine regelrechte Sprungschanze entstanden".

Wie bei den Nachbarn wackelten auch bei Nonnass, wie er sagt, "die Gläser im Schrank, wenn der Bus mit Tempo 50 bis 60 durch die Schlaglöcher ballert". Sein Haus sei vor drei Jahren innen komplett neu gestrichen worden. "Ich habe Sichtmauerwerk und keine Tapeten. Dadurch bedingt sieht man jetzt viele Haarrisse in den Mauern, die es vor der Renovierung nicht gegeben hat." Trotz Beschwerden beim städtischen Betriebshof vor etwa zwei Jahren sei bislang nichts geschehen.

Das wird sich nun ändern. Betriebshof-Leiter Bastian Steinbacher kündigt Ausbesserungsarbeiten auf der Post-, Postgarten- und Volksgartenstraße an, die bereits am 28. Juni starten und drei Wochen später abgeschlossen sein sollen. Zuerst werden in den drei Straßen parallel Schadstellen ausgebessert und Unebenheiten in der Fahrbahn beseitigt. Direkt danach werden noch in der ersten Woche dünne Asphaltschichten aufgetragen. In den 14 Tagen danach regulieren die Arbeiter Schacht- und Sinkkasten-Abdeckungen sowie Schieberkappen, beginnend in der Poststraße. Die vorbereitenden und abschließenden Arbeiten erfolgen laut Steinbacher unter Verkehr. Zum Einbau der Dünnschichtdecke gebe es kurzzeitige Einbahnregelungen. Parken am Fahrbahnrand sei vorübergehend nicht möglich.

Die Ampel zum Bürgermonitor zeigt, in welcher Phase die Bearbeitung des Problems steckt. Rot bedeutet, dass noch nichts passiert ist. Gelb steht für Bearbeitung. Grün wird angezeigt, wenn ein Problem gelöst werden konnte. Teilen Sie uns ihr Anliegen unter langenfeld@rheinische-post.de mit oder nutzen Sie das Kontaktformular im Internet unter www.rp-online.de/langenfeld. Telefon: 02173 - 994422

(mei)
Mehr von RP ONLINE