Geburtstagsrundgang Post feiert 20 Jahre Briefzentrum Langenfeld

Langenfeld · Geschäftskunden werden für das staatseigene Unternehmen immer wichtiger. 60 von ihnen waren beim Geburtstagsrundgang mit dabei.

 Relativ sind es nur noch wenige, aber es gibt sie noch: Briefe, die von Hand sortiert werden müssen, weil die Maschinen ratlos sind. "Manchmal muss auch noch ein Sütterlinkundiger ran", sagt Briefzentrumschef Berghüser.

Relativ sind es nur noch wenige, aber es gibt sie noch: Briefe, die von Hand sortiert werden müssen, weil die Maschinen ratlos sind. "Manchmal muss auch noch ein Sütterlinkundiger ran", sagt Briefzentrumschef Berghüser.

Foto: Gutmann Thomas
 Ansgar Max (l., 48, Creditreform-Verband, Neuss) und Stefan Schumacher (46, Vigo Krankenversicherung, Düsseldorf) zeigten sich vom hohen Automatisierungsgrad im Briefzentrum beeindruckt. Ruth Mach (61, Mach Erlebnisreisen, Ratingen) findet: "Aber es wird auch noch ganz schön körperlich mit angepackt."

Ansgar Max (l., 48, Creditreform-Verband, Neuss) und Stefan Schumacher (46, Vigo Krankenversicherung, Düsseldorf) zeigten sich vom hohen Automatisierungsgrad im Briefzentrum beeindruckt. Ruth Mach (61, Mach Erlebnisreisen, Ratingen) findet: "Aber es wird auch noch ganz schön körperlich mit angepackt."

Foto: Gutmann Thomas
 Wolfgang Schellen (60, hier mit Kollegin Neriman Ucar, 33) ist quasi ein Mega-Kunde der Post, wenn auch nur alle paar Jahre. Der Landeswahlleiter ist unter anderem für die Briefwahl zuständig.

Wolfgang Schellen (60, hier mit Kollegin Neriman Ucar, 33) ist quasi ein Mega-Kunde der Post, wenn auch nur alle paar Jahre. Der Landeswahlleiter ist unter anderem für die Briefwahl zuständig.

Foto: gut
Geburtstagsrundgang: Post feiert 20 Jahre Briefzentrum Langenfeld
Foto: Gutmann Thomas
(gut)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort