1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld/Monheim: Polizei meldet mehrere Fahrerfluchten

Langenfeld/Monheim : Polizei meldet mehrere Fahrerfluchten

Drei Fahrerfluchten haben sich am Wochenende ereignet, und die Polizei bittet jeweils um Hinweise. Am Freitag, in der Zeit zwischen 19 und 20 Uhr, rangierte der Fahrer eines weißen Van auf dem Aldi-Parkplatz an der Hauptstraße in Langenfeld und touchierte dabei einen silbernen Mercedes E320 am hinteren Stoßfänger. Obwohl der Unbekannte den Pkw dabei beschädigte, entfernte er sich. Der flüchtige Fahrer des weißen Van soll ca. 50 Jahre alt sein und kurze graue Haare haben.

Am Sonntag, gegen 18:10 Uhr, beschädigte der Fahrer eines schwarzen Pkw Kia einen schwarzen VW Tiguan an der linken Fahrzeugseite und entfernte sich dann in Richtung Poststraße. Der Unfall ereignete sich an der Bahnhofstraße in Langenfeld, in Höhe der Hausnummer 23. Zeugen beobachteten den Vorfall und informierten die Polizei. Der Flüchtige soll ca. 20 Jahre alt sein, schwarze kurze Haare haben und zum Tatzeitpunkt eine schwarze Brille sowie ein "Bayer Leverkusen" -Trikot getragen haben.

Ebenfalls am Sonntag, in der Zeit zwischen 12 und 14 Uhr, beschädigten Unbekannte mit ihrem Fahrzeug das Heck eines blauen VW Golf und entfernten sich dann. Zum Unfallzeitpunkt stand der beschädigte Pkw auf dem Parkplatz des "Mona Mare" an der Kurt-Schumacher-Straße in Monheim. Die Polizei schätzt die Höhe des Schadens an dem Golf auf mindestens 1000 Euro.

Hinweise nehmen die Polizeiwachen in Monheim, Telefon 02173 / 9594-6350, und in Langenfeld, Telefon 02173 / 288-6310, jederzeit entgegen.

(gök)