Langenfeld: Polizei geht nach Brand erneut von Vorsatz aus

Langenfeld: Polizei geht nach Brand erneut von Vorsatz aus

Schon wieder hat jemand in Langenfeld aller Wahrscheinlichkeit nach vorsätzlich ein Feuer gelegt.

Nach Polizeiangaben setzte sich die Serie am frühen Mittwochmorgen am Götscher Weg fort, wo ein Mülltonnenbrand einen Schaden von etwa 5000 Euro anrichtete. Gegen 2.50 Uhr waren Feuerwehr und Polizei alarmiert worden, weil Mülltonnen im Garten zweier benachbarter Reihenhäuser brannten. Beim Eintreffen erster Einsatzkräfte hatte sich das Feuer bereits auf zwei Gartenhäuser übergegriffen, die laut Polizei in voller Ausdehnung brannten. Zwei Feuerwehrleute unter Atemschutz löschten die Flammen schnell. Beide Gartenhäuser wurden erheblich beschädigt, das Inventar aber gerettet.

Die Brandursache ist bislang ungeklärt, doch hat die Polizei nach ersten Ermittlungen ein Strafverfahren eingeleitet. Wie bei den Brandstiftungen der vergangenen Wochen sucht die Polizei Zeugen.

  • Brandserie : Freiwillige Feuerwehrleute sollen 14 Feuer in Neuss gelegt haben

Hinweise an die Polizei in Langenfeld, Telefon 02173 - 288-6310

(mei)