1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld/Mettmann: Polizei: Den Fahrradrahmen immer mit anketten

Langenfeld/Mettmann : Polizei: Den Fahrradrahmen immer mit anketten

Angesichts der Aufklärungsquoten beim Fahrraddiebstahl sollte niemand damit rechnen, sein einmal gestohlenes Rad wiederzubekommen: In Langenfeld lag sie im vorigen Jahr bei 8,9 Prozent, in Monheim bei 6,5, kreisweit bei 8,2 Prozent. Deshalb mahnt Vorbeuge-Fachmann Uwe Kohfeldt von der Kreispolizei in Mettmann eine solide Diebstahlsicherung an.

"Bei Nullachtfünfzehn-Schlössern für zehn Euro und weniger haben die Täter leichtes Spiel. Ein gutes Exemplar kann bis zu 70 Euro kosten." So wirkten hochwertige Faltschlösser auf viele Diebe schon beim Anblick abschreckend. Auch starke Bügelschlösser bieten laut Kohfeldt einen guten Schutz. Kettenschlösser, dick wie für Motorräder, hätten den Vorteil, dass sich mit ihnen ein Rad nicht nur ab-, sondern auch am leichtesten anschließen lasse. "Ob mit anderen Fahrrädern zusammen oder an Baum, Geländer, Fahrradständer oder Laterne - wer sein Rad anschließt, verringert das Risiko des schnellen Verladens durch Profi-Diebe", sagt der Fachmann.

Wichtig: Immer den Rahmen mit anketten! "Sonst steht man wegen der komfortablen Schnellspannhebel schnell nur noch mit angekettetem Vorderrad da, und der Rest des Fahrrads ist weg", warnt Uwe Kohfeldt.

(gut)