Kreis Mettmann "Papas Kriege" sind immer und überall

Kreis Mettmann · Nachdem sich die drei Teilnehmer der Friedenskonferenz hilfsbereit gegenseitig mit Taschentüchern förmlich überschüttet haben, als sie sich mit einem Virus infiziert haben, erhebt sich plötzlich der Vertreter aus Deutschland und hält eine Rede: "Es fehlte mein Stuhl ... der Angriff galt nicht mir, sondern euch allen... Es gibt zweit Wege, darauf zu reagieren ... Wir lassen es uns gefallen und unser Volk wird zugrunde gehen ... Oder wir kämpfen mit harter Hand um den Platz, der unserem Volk gebührt ... Unser Volk zuerst ..." Um zum Schluss zu versprechen, dass er, solange er an der Führung ist, sich diesem Kampf widmen wird. Dann verstummen die drei Schauspieler. Stille kehrt ein.

 Links: Herr Jeminé kommt bei der Bienale zum Bürgerdinner. Rechts: Probe des Ensembles "Papas Kriege".

Links: Herr Jeminé kommt bei der Bienale zum Bürgerdinner. Rechts: Probe des Ensembles "Papas Kriege".

Foto: St. Köhlen
(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort