Langenfeld/Mönchengladbach: Pärchen beraubt im Zug 36-jährige Langenfelderin

Langenfeld/Mönchengladbach : Pärchen beraubt im Zug 36-jährige Langenfelderin

Eine 36 Jahre alte Frau aus Langenfeld ist gestern gegen 0.22 Uhr in einem Regionalzug bei Mönchengladbach geschlagen und beraubt worden.

Nach Angaben der Polizei war die Langenfelderin um Mitternacht in Geilenkirchen in einem Wagen der Regionalbahn 33 eingestiegen, die von Aachen nach Mönchengladbach fährt. Dort habe sie dann den Fehler begangen, ihr mitgeführtes Bargeld offen zu zählen. Dieser Vorgang wurde offensichtlich von einem in ihrer Nähe sitzenden, jugendlichen Pärchen beobachtet.

Die Beiden rissen der 36-Jährigen bei Erreichen der Haltestelle Mönchengladbach-Herrath das Geld aus der Hand, wobei der junge Mann ihr mehrmals ins Gesicht schlug. Versuche der Überfallenen, die 16 bis 18 Jahre alten Räuber an ihrer Flucht aus dem stehenden Zug zu hindern, scheiterten. Sie selbst verließ darauf auch den Zug und klingelte an einem Wohnhaus, um die Polizei zu alarmieren.

(mei)