Otto-Hahn-Gymnasiasium Monheim: Fairtrade AG erhält Wirtschaftspreis Monheimer Merkur

Monheimheimer Merkur: Otto-Hahn-Gymnasiasten der Fairtrade AG erhalten Monheimer Merkur

Der Wirtschaftspreis Monheimer Merkur geht 2019 an die Fairtrade-Arbeitsgemeinschaft des Otto-Hahn-Gymnasiums.

In Abstimmung mit dem Treffpunkt-Monheim-Vorstand übergab Bürgermeister Daniel Zimmermann die von Bildhauer Karl-Heinz Pohlmann gestaltete Statue des altrömischen Handelsgottes am Freitagabend beim Treffpunkt-Empfang im Pfannenhof. Er wird seit 2000 verliehen. Preisträger waren nacheinander Rolf Tiemann, Franz Kamitter, Hans-Georg Schukat, Johannes Busch, Dieter Grabert, Gabriele Kirberg/Hildegard Schmitz, Werner Hiller, Karl und Karin König, Walter D’Inka, Klaus-Dieter und Sven Hammesfahr, Roswitha Dammasch, Georg Prömpeler, Familie Muhr, Linda Rossbach, Ralph Hoffmann, Heinz Hövener, Simone Windges/Miriam Winzer sowie Christof Mikat.

(pc)
Mehr von RP ONLINE