Langenfeld: Opfer misshandelt: Polizei fahndet nach brutalem Räuber

Langenfeld : Opfer misshandelt: Polizei fahndet nach brutalem Räuber

Seit Dienstag fahndet die Polizei öffentlich nach einem mutmaßlich aus dem Raum Duisburg/Moers stammenden Täter, der bereits vor vier Wochen einen 41-jährigen Langenfelder in seiner Wohnung am Marktplatz brutal überfallen hat.

<

p class="text"> Nach Angaben der Polizei kannten sich die beiden Männer nur aus dem Internet und vom Telefon her. Beim ersten Besuch am Nachmittag des 25. November rastete der zirka 20 Jahre alte Besucher plötzlich aus und fesselte sein Opfer. Doch damit nicht genug: Zusätzlich malträtierte der Internet-Bekannte den Langenfelder mehrfach mit einem Elektro-Schocker. Dann ließ er sich eine EC-Karte sowie die dazugehörige PIN geben.

<

p class="text">Während der Tat hörte das Opfer, wie der Unbekannte mit Komplizen telefonierte und diese aufforderte, jetzt "endlich zu kommen”. Nach dem Eintreffen seiner beiden Kumpane räumte das Trio die Wohnung aus und stahl hochwertige Elektronik-Artikel.

Gegen Abend ließen die Täter ihr Opfer gefesselt und verletzt zurück. Der unbekannte Besucher war um die 1,85 Meter groß, schlank, 70 Kilogramm schwer, dunkler Hauttyp. Er trug helle Jeans, weißes T-Shirt sowie eine schwarze Bomberjacke mit Frontapplikationen. In einem Gespräch erwähnte der Täter, dass er engen Bezug zu Duisburg und Moers hat. Hinweise an die Polizei Langenfeld unter Tel. 02173-288 - 6510.

(RP)