Einkaufen und essen in Langenfeld Diese Geschäfte öffnen am Rosenmontag

Langenfeld · Während in Monheim die Narren feiern, laden Stadtgalerie und Marktkarree in Langenfeld zum Einkaufen und Kaffeetrinken ein. Geschäfte und Parkhäuser sind den ganzen Tag geöffnet.

 Im Langenfelder  Marktkarree kann am Rosenmontag nach Herzenslust eingekauft werden.

Im Langenfelder  Marktkarree kann am Rosenmontag nach Herzenslust eingekauft werden.

Foto: Matzerath, Ralph (rm-)

Wer so gar nichts mit Karneval am Hut hat, findet am Rosenmontag in Langenfeld seine Insel. Jeder, der einen Einkaufsbummel dem Höhepunkt der Session vorzieht, ist in Langenfelds Einkaufszentren genau richtig. Stadtgalerie und Marktkarree laden am 12. Februar den ganzen Tag zum Rosenmontags-Shopping ein. Wer frühstücken, zu Mittag essen oder Kaffeetrinken gehen will, findet geöffnete Cafés und Restaurants. Meist sogar ohne Luftschlangen und Konfetti und wenn, dann überhaupt nur mit moderater Karnevalsmusik im Hintergrund, so zumindest war es aus dem Brauhaus Ritter am Galerieplatz 1 zu hören. Metthappen, Gulaschsuppe und Nürnberger Rostbratwürstchen kann man von 11.30 bis 22.30 Uhr genießen.

Auch das Bijou in der Schoppengasse hat geöffnet wie immer. „Ganz normal ab 9 Uhr mit unserem abwechslungsreichen Frühstückbüffet“, lädt das Servicepersonal ein. Und ab 12 Uhr gibt es normales Essen á la Carte, hieß es. Bis 23 Uhr kann man am Marktplatz 20 essen und trinken nach Herzenslust.

 Auch in der Statgalerie sind die Geschäfte geöffnet.

Auch in der Statgalerie sind die Geschäfte geöffnet.

Foto: Matzerath, Ralph (rm)/Matzerath, Ralph (rm-)

Wer erschöpft vom Einkaufen bei Thalia, Street One, Ulla Popken oder C&A eine Ruhepause braucht, kann zu den gewohnten Zeiten zwischen 9 und 21 Uhr im Eiscafé Florenz am Markt seinen Cappuccino  schlürfen. Ein bisschen Karneval gibt es dann doch: Die Stadtgalerie bietet von 12 bis 17 Uhr eine kostenlose Schminkaktion für alle Kinder an, die sich in bunte Karnevals-Kreaturen verwandeln oder sich cool mit Airbrush-Tattoos verändern lassen wollen. Die meisten Geschäfte bieten am verkaufsoffenen Rosenmontag Einkaufsmöglichketen bis 19 Uhr an. Aldi-Süd und der Drogeriemarkt Rossmann auch länger.

Das Markt-Karree mit seinen 23 Geschäften plus Außengastronomie ist von 10 bis 19 Uhr am Rosenmontag geöffnet. Nicht nur bei Müller, TK-Maxx, S-Oliver und im Teegeschäft Geschwender kann man einkaufen wie gewohnt. Vielleicht sogar ein bisschen ruhiger, weil die echten Narren anders beschäftigt sind. Wer Glück hat, kann vielleicht sogar noch ein paar Schnäppchen im Sale machen. Alle Parkhäuser sowohl unterm Karree als auch unter der Stadtgalerie sowie die Parkpalette sind am Rosenmontag übrigens bis abends spät geöffnet. Die ersten beiden Stunden kosten 0,50 Cent.

Kinder haben die Möglichkeit, sich schminken zu lassen.

Kinder haben die Möglichkeit, sich schminken zu lassen.

Foto: Moll, Juergen/Moll, Jürgen (jumo)

Auch einige Läden in der Fußgängerzone schließen sich dem „Offenen Rosenmontag“ an. Auf jeden Fall gibt es Kaffee, Kuchen, Snacks und Drinks. Wer sich am Rosenmontag etwas Besonders gönnen will, sollte einmal das Prince Coffee House versuchen. Es lockt mit feiner Konfiserie – Tarte mit Zitrone und Blaubeeren, kalorienreichen Erdnussschnitten und Käsekuchen in verschiedenen Varianten – und mit ausgefallenen Kaffee-Varianten aus dem Kosovo. Zum Beispiel einem „Salep“, ein Kaffee-Getränk aus Orchideenwurzel-Pulver mit orientalischer Note und einem süßen Zimt-Topping. Oder einem „Karma-Kaffee“ - zubereitet mit Honig und Zimt.

Aus dem Rahmen fällt auch der „After 8“ mit Kondensmilch, Schlagobers und Minz-Sirup. Der Chef des Prinz Coffee Houses, Berat Dreshaj, bevorzugt allerdings die natürlichen Varianten aus dem eigenen Haus wie Macchiato oder echten türkischen Mokka. „Bei uns schmeckt der Espresso wie in Italien“, sagt er und verweist auf die Hausmarkt Prince Coffee. Der Kosovo, versichert Dreshaj, habe eine ähnlich hohe Kaffee-Kultur wie Italien.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort