Kreis Mettmann: NGG gegen Werkverträge

Kreis Mettmann: NGG gegen Werkverträge

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten Düsseldorf-Wuppertal warnt im Kreis Mettmann vor dem zunehmenden Missbrauch von Werkverträgen im Gastgewerbe. Statt mit einem regulären Arbeitsvertrag würden Beschäftigte zunehmend mit Werkverträgen verpflichtet.

NGG-Geschäftsführer Dieter Schormann konkretisiert die Kritik: "Diese Mitarbeiter leisten die gleiche Arbeit wie ihre Kollegen und Kolleginnen mit regulären Verträgen – allerdings bekommen sie hierfür oft deutlich geringere Löhne." Und wenn irgend etwas am Arbeitsplatz nicht stimme, könnten sie sich nicht beim Betriebsrat beschweren, da der nicht für sie zuständig sei. Schormann fordert, diesem "Missbrauch" einen Riegel vorzuschieben. "Das ist ein schleichender Prozess."

(RP)
Mehr von RP ONLINE