1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Neun Corona-Kranke in Langenfeld, vier in Monheim. Wasserskianlage unterbricht Betrieb

Neun Corona-Kranke in Langenfeld, vier in Monheim : Wasserskianlage unterbricht Betrieb nach Saisonstart

Zwei Tage nach dem Saisonstart hat jetzt auch die Wasserskianlage in Langenfeld-Berghausen ihren Betrieb bis auf weiteres eingestellt.

„In Absprache mit den Behörden, zum Schutz unserer Gäste und Mitarbeiter bleiben die Wasserski-Seilbahnen zunächst geschlossen“, teilte Betreiber Johannes Sühs mit. Zum Spazierengehen (im kleinen Familienverband ohne Hund) um die Seen bleibe das Gelände geöffnet, vorerst auch das Seehaus.

Am Montagnachmittag vermeldet das Kreisgesundheitsamt als aktuellen Sachstand 44 Corona-Erkrankungsfälle und 100 Verdachtsfälle im Kreis Mettmann. Alle zehn Städte seien betroffen. Erkrankte gibt es in Erkrath 13, in Haan 5, in Heiligenhaus 1, in Hilden 1, in Langenfeld 9, in Mettmann 2, in Monheim 4, in Ratingen 3, in Velbert 5 und in Wülfrath 1.

Derweil treffen immer weitere Absagen aus Langenfeld und Monheim ein:

Ab sofort gibt es beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) im Kreis Mettmann keine Aus-, Fort- und Weiterbildungen mehr, das betrifft auch alle Erste-Hilfe-Kurse und das Familienbildungswerk Hilden.

Vorerst sind alle öffentlichen Veranstaltungen in der Kreishandwerkerschaft Mettmann abgesagt.

Alle katholischen öffentlichen Büchereien sind geschlossen. „Das Rückgabedatum der entliehenen Medien wird automatisch bis zur Wiedereröffnung verlängert“, teilt die KÖB Wiescheid mit.

Die Arbeiterwohlfahrt (Awo) Langenfeld schließt ab sofort die Begegnungsstätten im Siegfried-Dißmann-Haus (Solinger Str. 103) und Café am Wald (Langfort 3) bis auf Weiteres. Es fallen alle Programmangebote, Treffen, Veranstaltungen und Vorträge aus. Das Awo-Büro im Siegfried-Dißmann-Haus hat vormittags geöffnet.

Seit Montag bleibt das Service-Center der Stadtwerke Langenfeld und des Verbands­wasserwerks Langenfeld-Monheim bis auf Weiteres geschlossen. Telefonisch sind die Kundenberater zu den gewohnten Zeiten zu erreichen; außerhalb dieser Zeiten in dringenden Fällen telefonisch unter 02173 - 979-0.

Die Monheimer SPD AG 60+ hat ihren „Treff am Nachmittag“ am 18. März im Familiencafe Giebner abgesagt.

Der vom SkF Langenfeld für den 21. geplante „Flohmarkt für und von Frauen“ entfällt.

Die für den 25. März geplante Versammlung der Jagdgenossenschaft Langenfeld im Rathaus ist ebenfalls abgesagt.

Der Männerchor 1860 Reusrath hat mit sofortiger Wirkung alle Choraktivitäten bis auf Weiteres eingestellt. Ob das geplante Konzert später nachgeholt wird, sei noch offen.

Ab Mittwoch, 18. März, verkehren die DB-Busse in Nordrhein-Westfalen nach dem Ferien-Fahrplan.

(mei)