Langenfeld : Langenfeld startet ins Frankreich-Jahr

Mit dem Neujahrsempfang in der Stadthalle startet die Stadt Langenfeld am Sonntag ins Frankreich-Jahr. Das jährliche Ländermotto gibt es seit mehr als einem Jahrzehnt. Besonders die Kultureinrichtungen, aber auch andere Gruppen und Vereine tragen mit mottospezifischen Veranstaltungen zum Länderjahr bei.

Der Neujahrsempfang beginnt um 11 Uhr. Frankreich wird musikalisch Thema sein. Bürgermeister Frank Schneider wird wie üblich einzelne Bürger für besondere Verdienste ehren.

Bereits um 16.30 Uhr geht es mit dem Frankreich-Jahr weiter: In der Reihe „It’s teatime“ im Flügelsaal des Kulturzentrums, Hauptstraße 133, erklingt Musik aus der Bretagne. Zu Gast ist das Trio „An Erminig“ mit seinem Programm „Plomadeg“. Die städtische Schauplatz GmbH verspricht musikalische Atlantik-Abenteuer. In ihrem aktuellen Programm reisen die Musiker mit ihrem Publikum zurück ins ursprüngliche bretonische Landleben. In eine Zeit, als es weder Zeitungen noch personalisierte Newsfeeds gab und fahrende Musiker die Neuigkeiten und Geschichten kundtaten. Die Band greift diese Tradition auf und erzählt in (Tanz-)Liedern und Balladen heitere, bewegende, aber auch traurige Begebenheiten. Eintritt: 10 und 12 Euro (VVK/AK).