1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Kreis Mettmann: Museumsnacht lockt mit kreisweit 26 Stationen

Kreis Mettmann : Museumsnacht lockt mit kreisweit 26 Stationen

Die Museumsnacht wird längst nicht mehr ausschließlich von Museen bestritten. 26 Stationen im Kreis Mettmann öffnen am Freitag, 27. September, von 18 bis 24 Uhr, ihre Türen für Besucher und bieten ein spezielles Programm. Mit dabei sind auch Privatsammler, Kunstvereine, naturkundliche Einrichtungen und eine Bücherei. Geboten werden Führungen, Essen, Musik, Feierspektakel und Mitmachaktionen – kurzum "Unterhaltung für die ganze Familie", wie die Veranstalter werben.

In Langenfeld beteiligt sich das Kulturelle Forum mit seiner gerade eröffneten Dracula-Ausstellung. Studierende der Hochschule für Musik und Tanz Köln singen blutrünstige Lieder. In der Wasserburg Haus Graven werden die fünf Elemente Feuer, Wasser, Luft, Erde und Geist von Künstlern in Szene gesetzt. Monheim ist mit dem Deusser-Haus dabei, das neben Heimatgeschichte frischgebackenes Brot anbieten wird.

Das Museum im Lokschuppen in Erkrath lädt ein, in 175 Jahre Eisenbahngeschichte einzutauchen. Außerdem können Kinder Bahnstrom erzeugen. Es gibt einen Eisenbahnbücher-Flohmarkt sowie Lichtinstallationen und Kunstwerke zu sehen. Mit der Sternwarte Erkrath kann man ferne Galaxien erkunden und vielleicht auch Neptun und Uranus sehen. Im Zeittunnel in Wülfrath dreht sich alles um Uhus und Fledermäuse. Bei einer Fledermausolympiade erleben Kinder kopfüber am Reck hängend, wie schwer es ist, so Wasser zu trinken.

Die alte Pumpstation in Haan zeigt interessante Bilder von Maschinenteilen, gespiegelt und stark vergrößert von Daniel Ben-Benyamin und dazu Stahl-Skulpturen. Das Duo Kurzweil erzählt unterhaltsam zu mittelalterlichen Instrumenten die Geschichte Mettmann im Stadtgeschichtshaus. Im Museum Cromford in Ratingen gibt es Häppchen aus den 30ern und 40ern zu Swing im Herrenhaus. Im Museum Ratingen sind Porzellanplastiken aus der Goethe-Zeit zu sehen: filigrane Kunstwerke, die höfische Eleganz repräsentieren.

Auf die Session kann man sich schon einmal im Rheinischen Karnevalsmuseum in Hilden einstellen. Narren führen durch die Ausstellung von Orden und Kostümen.

(RP)