Haus Bürgel : Vortrag über römische Geschütze

(elm) Die Haus Bürgel Betriebs GmbH lädt für Sonntag, 20. Juni, 16 Uhr zu einem Vortrag zum Thema „Römische Militärtaktik und die Entwicklung der Torsionsgeschütze“ ein. Der Einzug von Kriegsmaschinen auf dem Schlachtfeld veränderten auch die römische Militärtaktik.

Spätestens in der Kaiserzeit gehörten zahlreiche Torsionsgeschütze zur Standardausstattung einer Legion. Bis in die Spätantike verfügten die Römer so über einen technologischen Vorteil auf dem Schlachtfeld. Der Referent David Ginster erläutert in seinem Vortrag die Entwicklung antiker Wurfmaschinen und Katapulte, die teilweise eine Last von über 26 Kilogramm Gewicht schleudern konnten.

Der Vortrag findet im Seminarraum des Römischen Museums oder bei gutem Wetter im Garten von Haus Bürgel statt. Voraussetzung für die Teilnahme: ein negatives Testergebnis, es herrscht Maskenpflicht. Der Teilnahmepreis beträgt 7 Euro. Anmeldung unter hausbuergel@monheim.de oder unter Tel.: 02173 951 8930.