1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Monheim Zentrum für Kinder und Familien ist eröffnet

Familienzentrum Moheim : Zentrum für Kinder und Familien ist eröffnet

Gebündelte Kompetenz für Kinder und ihre Familien an der Heinestraße in einem beeindruckend schönen Gebäude ist eröffnet – mitten im Zentrum.

(og) Ringsherum ist Baustelle. Doch das neue Moki-Zentrum an der  Heinestraße ist jetzt, nach 21 Monaten Bauzeit, fertig. Die hellen  Räume (2800 Quadratmeter) sind Anlaufstelle für Kinder und Familien, die Unterstützung suchen. „Normalerweise hätten wir die Eröffnung  mit einem großen Tag der offenen Tür gefeiert“, sagt Bürgermeister Daniel Zimmermann  bei der Schlüsselübergabe. Doch Corona habe einen Strich durch die Pläne gemacht.

In dem offen gestalteten Gebäude mit sechseinhalb Meter hohem Foyer und   Glasfassade in Richtung Heinestraße, ist das neue Moki-Café untergebracht. „Wir präsentieren uns hier  mitten im Herzen der Innenstadt“, lobt Simone Feldmann, Leiterin des städtischen Bereichs Kinder, Jugend und Familie den Standort. Neben dem Café-Bereich sind in dem Gebäude Angebote gebündelt. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Familien mit Kindern unter sechs Jahren – allen voran das Moki-„unter 3“-Angebot, bei dem die Stadt mit dem Awo-Bezirksverband Niederrhein kooperiert. Dort gibt es unter anderem Geburtsvorbereitungs- und Rückbildungs-, Babymassage- und Erste-Hilfe-Kurse, Eltern-Kind-Gruppen, Ernährungsberatungen sowie Hebammen-Sprechstunden.

  • Der Leverkusener Anatol Schulz produziert haupftberuflich
    Zweites Bilderbuch von Anatol Schulz über einen lustigen Elefanten : Moki mampft jetzt Mangos 
  • Die Heinestraße bekommt ein neues Pflaster.
    Verkehr in Monheim : Autos und Fußgänger teilen sich die Heinestraße
  • Ein Abstrichstäbchen wird in einer ambulanten
    Corona-Pandemie : Kreis Mettmann: Inzidenz 152,0 kann so nicht stimmen

In Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Kreisvereinigung Mettmann und dem Landschaftsverband Rheinland (LVR) werden heilpädagogische Frühförderung und therapeutische Dienste für Kinder unter sechs Jahren angeboten. Der städtische Fachdienst Kindertagespflege unterstützt Eltern bei der Suche nach Tageseltern. Die gemeinsame Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche der Städte Langenfeld und Monheim berät Eltern bei Erziehungsfragen. Auch die Monheimer Familienhilfe hat an der Heinestraße 6 ihr neues Zuhause gefunden. Sie unterstützt Familien im Auftrag des Jugendamtes und führt im Trägerverbund des Diakonischen Werks Leverkusen, des SkFM Monheim  und der Awo Kreis Mettmann auch Begrüßungsbesuche bei Neugeborenen durch. – Rund zehn Millionen Euro hat  die Realisierung des Gebäudes gekostet – ein knappes Drittel steuerte das Land NRW bei.