1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Monheim Weng Fine Art Aktien sind begehrt

Aktionärstreffen Monheim : Weng Fine Art Aktien sind begehrt

Der Kunsthandel ist die einzige deutsche börsennotierte AG, die in Monheim ihren Hauptsitz hat. Die Aktien sind offenbar beliebt, die Kurse steigen.

(mmo)   Im September können sich die Aktionäre der Weng Fine Art AG (WFA) über insgesamt rund 1,33 Millionen Euro Dividende freuen, berechnet auf der Basis der über 2,6 Millionen Aktien, die am Tag der Hauptversammlung im Markt waren. Neben hundert Gästen vor Ort folgten mehr als 300 Teilnehmer der Live-Übertragung im Internet. Der Vorstand Rüdiger Weng hat viele Erfolge vermeldet. Seit der letzten Hauptversammlung  im Dezember erhöhte sich die Zahl der Aktienbesitzer um 75 Prozent, die Umsätze steigen deutlich, sowohl in der Weng Fine Art als auch in der Schweizer E-Commerce-Tochter ArtXX. „Die Ergebnis- und Werttreiber der Zukunft sieht das Management vor allem in der Erschließung neuer Zielgruppen und der engeren Verzahnung des Kunst- und Finanzmarktes“, so Weng.

Sämtliche Beschlussvorlagen  wurden  angenommen. Dazu gehörte auch der Gewinnverwendungsvorschlag, mit dessen Annahme eine Ausschüttung von 0,30 Euro plus 0,20 Euro Sonderdividende je Aktie beschlossen wurde. Bei der Neuwahl des Aufsichtsrats wurden die Aufsichtsratsmitglieder Christian W. Röhl (Vorsitzender), Dr. Dietrich von Frank (Stellvertreter), Patrick Kiss und Wim Zwitserloot (Ersatzmitglied) für weitere drei Jahre bestätigt. Mit Florian Illies wurde der Aufsichtsrat auf vier Mitglieder erweitert.