1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Monheim Thomas Stricker referiert über sein Kunstwerk, den Geysir.

Monheim Monheimer Geysir : Künstlergespräch: Stricker resümiert ein Jahr Geysir

(elm) Der Monheimer Geysir ist mittlerweile weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Gut ein Jahr nach der Einweihung ist sein Urheber, der Schweizer Künstler Thomas Stricker, erneut in Monheim zu Gast.

Im Künstlergespräch am Donnerstag, 2. Dezember, ab 19 Uhr, wird er erläutern, wie die Idee zu diesem außergewöhnlichen Projekt entstanden ist und wie er selbst die Kontroversen rund um den Bau und das erste Jahr mit dem buchstäblich aktiven Werk erlebt hat. Das Kunstwerk gleiche nicht nur in der Anmutung einem Naturphänomen, auch sein Ausbruch sei vom Wetter gesteuert und greife so in das alltägliche Leben ein, heißt es in der städtischen Pressemitteilung. Durch die Unterbrechung des Verkehrs zwinge es zum Innehalten. Es fordere damit mehr als nur die passive Betrachtung. „Dieser Ansatz ist charakteristisch für die Arbeit von Thomas Stricker“, schreibt Pia Mahr. Was ihn als Künstler in und an der Gesellschaft interessiert und wie er dieses Interesse in verschiedensten Projekten umsetzt, erzählt er im Gespräch mit der Kunsthistorikerin und Kuratorin Julia Höner. Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet statt im Saal des Restaurants Ohters, Turmstraße 20, im Gebäude der Kunstwerkstatt. Es gilt die aktuelle Corona-Schutzverordnung des Landes NRW. Um Anmeldung per Email an kunstschule@monheim.de wird gebeten.